Schlagwort-Archive: Radtourismus

Tipps und Infos zum Radfahren auf Mallorca

Mallorca ist ein Paradies für Radfahrer, denn die Insel ist landschaftlich sehr reizvoll und verfügt über ein ausgedehntes Netz von Radwegen. Es gibt mehrere Fahrradrouten, um die Insel zu erkunden. Nicht umsonst trainieren jedes Jahr so viele Spitzenradsportler auf der Insel. Aber auch für Freizeitradler bietet Mallorca hervorragende Bedingungen. Ob mit dem Rennrad, dem Mountainbike oder dem Trekking- und Tourenrad, die ganze Insel bietet Ausflüge und Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Im folgenden Beitrag haben wir einige spannende Informationen über die Landung auf den Balearen mit dem Fahrrad und die schönsten Touren zusammengestellt.

Die optimale Reisezeit für Ihren Urlaub

Die optimale Reisezeit für Mallorca ist zwischen Herbst und Spätfrühling. Zu dieser Zeit können Sie dem kalten, regnerischen Wetter in Deutschland entfliehen und die herrlich gemäßigte Umgebung der Mittelmeerinsel genießen, die ideal für Fahrradtouren ist. Zur Zeit der Mandelblüte, die Ende Januar beginnt, zeigt sich Mallorca von seiner schönsten Seite.

Mit 1.250 Kilometern gut ausgeschilderter Radwege bietet die Insel die optimalen Voraussetzungen für einen gelungenen Besuch. Mehr als fünfzig Prozent der Strecken verlaufen auf Nebenstraßen, so dass man die Insel ohne Verkehr erkunden kann. Von Ost nach West beträgt die längste Strecke 96 Kilometer, von Nord nach Süd sind es 76 Kilometer. Sie wollen zwischendurch eine Strandpause einlegen? Kein Problem, denn kein Ort ist weiter als vierzig Kilometer vom Meer entfernt.

Was ins Gepäck gehört (Packliste)

Vor allem bei längeren Ausflügen sollten Sie eine Jacke und einen Regenschutz einpacken. Auch Sonnencreme, ein Hut und eine geeignete Brille sind unverzichtbare Begleiter. Ideal sind auch geeignete Karten*, die eine flexible Planung für längere Ausflüge ermöglichen. 

Tipps zum Fliegen mit einem Fahrrad

Fahrräder müssen bei der Fluggesellschaft als Sportgerät oder Sondergepäck angemeldet werden. Bei Flügen innerhalb Europas kostet das etwa 50 Euro. Bei der Buchung eines Flugtickets müssen Sie sich unbedingt darüber informieren, bis zu welchem Datum Ihr Fahrrad als Sport- oder Sondergepäck angemeldet werden muss, da die Fristen je nach Fluggesellschaft unterschiedlich sind. Am einfachsten ist es natürlich, wenn Sie Ihr Fahrrad gleich bei der Buchung anmelden.

Häufig gibt es Gewichts- oder Größenbeschränkungen, die eingehalten werden müssen. Für den Transport muss das Lenkrad parallel zum Reifen stehen und die Pedale müssen nach innen gebogen sein. Lassen Sie nun die Luft aus den Reifen und verstauen Sie das Fahrrad in einer Fahrradtasche oder einer geeigneten Box, und schon sind Sie reisefertig! Denken Sie daran, dass das Fahrrad nach Ihrer Ankunft auf Mallorca zu Ihrem Hotel transportiert werden muss. Registrieren Sie das Fahrrad, wenn ein Transport zum Hotel oder zur Ferienwohnung vereinbart wurde.

Fahrradverleih

Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad nicht mit auf die Insel nehmen wollen, können Sie es dort einfach mieten. Es gibt eine Vielzahl von Händlern, bei denen sowohl Gelegenheitsradler als auch Mountainbiker ein passendes Modell finden. Wenn Sie eine bestimmte Marke oder einen bestimmten Fahrradtyp bevorzugen, sollten Sie am besten vor Antritt der Reise eine Reservierung vornehmen. Wenden Sie sich bei Problemen an den Vermieter; bei einer Panne unterwegs gibt es überall auf der Insel Auto- und Fahrradwerkstätten.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Wenn Sie im Urlaub auf Mallorca sind und Lust haben, ein wenig in die Pedale zu treten, aber kein Fahrrad dabeihaben, werden Sie sich freuen, dass Sie die Möglichkeit haben, eines unserer Rennräder zu einem äußerst günstigen Preis zu mieten.

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Das ganze Jahr über durch Mallorca radeln

Wenn wir an Fahrräder denken, kommen uns in der Regel als erstes der Sommer, die Sonne und das angenehme Wetter in den Sinn. Das muss aber nicht so sein, denn auf Inseln wie Mallorca ist es nicht ungewöhnlich, zu jeder Jahreszeit eine große Anzahl von Radfahrern auf den Straßen zu sehen. Warum das so ist? Ganz einfach, weil die Insel viele Vorteile bietet, allen voran das wunderbare Wetter an allen Tagen des Jahres.

Mallorca ist aufgrund des gleichbleibend angenehmen Klimas und der gut ausgebauten Infrastruktur das ganze Jahr über einen wunderbaren Ort für Outdoor-Aktivitäten. Eine der faszinierendsten Aktivitäten, an denen Sie teilnehmen können, ist das Fahrradtraining auf den verschiedenen Routen, die die Insel zu bieten hat. Und warum? Weil es eine angenehme Aktivität ist, bei der Sie nicht nur Sport treiben, sondern auch die herrliche Umgebung bewundern, sich in der Sonne aalen und die pure Freude erleben können. Gibt es etwas anderes, das gesünder ist?

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Wenn Sie im Urlaub auf Mallorca sind und Lust haben, ein wenig in die Pedale zu treten, aber kein Fahrrad dabeihaben, werden Sie sich freuen, dass Sie die Möglichkeit haben, eines unserer Rennräder zu einem äußerst günstigen Preis zu mieten.

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mit dem Fahrrad Mallorca entdecken

Mallorca verfügt über zahlreiche wunderbare Reitrouten. Beginnen Sie, die Sonneninsel mit dem Fahrrad zu erkunden. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

Mallorca, die Lieblingsinsel der Radfahrer, hat viel mehr zu bieten als nur Sonne und Wasser. Sie ist sowohl die größte als auch die abwechslungsreichste spanische Mittelmeerinsel. Und – oft nur einen Steinwurf von den beliebten Touristenorten Platja de Palma, S’Arenal, Cala Millor, Alcdia oder Santa Ponça entfernt – ruhig, unberührt und atemberaubend schön.

Bei all diesen Attraktionen und der vielfältigen Umgebung der Insel ist es eine gute Idee, Mallorca mit dem Fahrrad zu erkunden. Bevor Sie sich auf Ihr Fahrrad schwingen oder ein Fahrrad mieten und die unten angebotenen Touren fahren, sollten Sie die folgenden Tipps beachten.

Die Geografie – für Radfahrer

Die größte Baleareninsel mit dem Fahrrad zu erkunden, ist wohl die beste Art, den wahren Charakter der Insel zu erleben. Allerdings: Die geografischen Besonderheiten machen sich sehr schnell in den Beinen bemerkbar.

Mallorca ist fast 3500 Quadratkilometer groß, die Länge der Küste beträgt 581 Kilometer. Etwa ein Drittel der Küstenlinie ist touristisch erschlossen, 50 Kilometer sind als Badestrände ausgewiesen.

Das Straßennetz auf Mallorca ist sehr gut ausgebaut und rund 1200 Kilometer lang – es gibt also viele Möglichkeiten, sich mit dem Fahrrad fortzubewegen. Die längste Strecke von West nach Ost beträgt 96 Kilometer, von Nord nach Süd 76 Kilometer. Es gibt keinen Ort auf Mallorca, der weiter als 40 Kilometer vom Meer entfernt ist.

Im Tramuntanagebirge, der Sierra del Norte, gibt es über 40 Gipfel, die über 1000 Meter hoch sind. Der höchste Gipfel ist der Puig Mayor zwischen Sollér und Lluc mit 1445 Metern. Hier finden Sie einige der bei Urlaubern beliebtesten Orte. Dazu gehören Sollér, Valldemosa, Fornalutx und das Kloster von Lluc. Es ist auch die Sierra de Tramuntana, die die Insel wie ein Schutzwall vor den rauen Nordwestwinden schützt. Im Südosten liegt die Ebene von Es Pla, die im Norden in die beiden Buchten Bahía de Pollença und Bahía de Alcúdia übergeht. Diese beiden Buchten werden durch die Halbinsel La Victoria getrennt, die sich ebenfalls recht hoch erhebt. Der östliche Teil Mallorcas ist durch eine fjordähnliche Küstenlinie gekennzeichnet, in deren Hinterland sich die Sierra de Levant zwischen Santanyi und Cala Ratjada bis zu 500 Meter erhebt.

Die beste Reisezeit für Radfahrer

Die Radsaison auf Mallorca beginnt früh im Jahr: Ende Januar hat die Mandelblüte die Insel in ein Kaleidoskop blauer Farben getaucht und macht das Radfahren zu einem unvergesslichen Erlebnis. Bis in die Monate November und Dezember hinein sind die Temperaturen genau richtig für Tourenradler, Rennradfahrer und Mountainbiker, um sich aufs Rad zu schwingen und die Landschaft zu genießen. Die einzige Ausnahme ist der Hochsommer, in dem man die Mittagshitze meiden und die Länge der Fahrten aufgrund der Hitze begrenzen sollte. Die Monate März bis Mai sowie Oktober und November gelten allgemein als die besten Monate für längere Radtouren oder einen Radurlaub.

Mieten Sie ein Fahrrad oder nehmen Sie Ihr eigenes mit

Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad nicht mitnehmen wollen, finden Sie auf Mallorca zahlreiche seriöse Anbieter, die hochwertige Fahrräder vermieten. Je nach Bedarf können Sie aus einer Vielzahl von Modellen wählen, vom klassischen Tourenrad bis zum Rennrad oder Mountainbike. Auch E-Bikes können gemietet werden. Wer ein spezielles Rad haben möchte, kann es auch rechtzeitig vor Reiseantritt buchen.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Wann sollten Sie einen Radurlaub auf Mallorca machen?

Das Klima auf Mallorca ist das ganze Jahr über zum Radfahren geeignet, und viele Radfahrer besuchen die Insel jeden Monat. Dennoch gibt es deutliche Unterschiede zwischen Radfahren im Dezember und Radfahren im August. Dieser Artikel befasst sich mit den Besonderheiten der beiden Jahreszeiten. Wir gehen der Frage nach, welche Jahreszeit im Hinblick auf das Wetter, die Unterkünfte, den Verkehr und andere Aspekte optimal ist.

Winter

Professionelle Radrennfahrer und ernsthafte Rennfahrer aus Vereinen kommen im Winter nach Mallorca. Sie wollen über längere Zeiträume fahren, um ihre Grundkondition unter wärmeren und trockeneren Bedingungen aufzubauen, als sie es von zu Hause gewohnt sind. Das bedeutet, dass im Dezember, Januar und Februar große Gruppen von Profi-Radfahrern über die Straßen rasen.

Die Winter im Pazifischen Nordwesten sind in der Regel angenehm, aber nicht heiß. Das Quecksilber kann gelegentlich auf bis zu 20 Grad Celsius ansteigen, aber es gibt auch Tage, an denen es kaum über 10 Grad Celsius steigt. Solange Sie mit einer Jacke und Arm-/Beinwärmern ausgerüstet sind, sollte das Radfahren auf den höchsten Gipfeln der Insel keine Schwierigkeiten bereiten.

Schnee ist in den höheren Lagen im Winter eine Seltenheit, aber die Straßen werden normalerweise rechtzeitig geräumt. Ein weiterer Vorteil einer Reise auf die Insel im Winter ist, dass die Unterkünfte in der Regel billiger sind, was jedoch durch die geringere Anzahl von Flügen wieder ausgeglichen werden kann. Wenn Sie in einem Ferienort übernachten, werden Sie feststellen, dass dieser im Winter etwas leblos ist und nur wenige Kneipen oder Restaurants geöffnet haben. Aus diesem Grund empfehlen wir, in den älteren mallorquinischen Dörfern Urlaub zu machen, die das ganze Jahr über eine lebendige Kultur haben.

Frühling

Mallorca ist in den Frühlingsmonaten ein beliebtes Ziel für Radfahrer. Jedes Mal, wenn Sie eine Radtour machen, werden Sie Dutzende, wenn nicht Hunderte von anderen Radfahrern sehen. Die meisten Elite-Radfahrer haben die Stadt bereits verlassen, um ihre Rennsaison zu beginnen, so dass die meisten von ihnen Touristen und Amateure auf ihren Rädern sind.

Im Frühling ist das Wetter im Allgemeinen ideal zum Radfahren. Zu dieser Jahreszeit liegen die Temperaturen normalerweise zwischen 18 und 25 Grad Fahrenheit (64 und 77 Grad Celsius). Das ist T-Shirt-Wetter für die meisten Radfahrer, aber es kann sein, dass Sie trotzdem Mallorquiner in ihren Wintermänteln sehen!

Regen ist im Allgemeinen selten, kommt aber vor, also nehmen Sie eine Jacke mit. Im Frühjahr kommt es jedoch in der Regel zu regelmäßigen April-Regenschauern, und bei den höheren Temperaturen ist das auch kein großes Problem.

Der frühe Frühling, vor allem im März, ist eine gute Zeit, um ein Zimmer zu buchen, da es noch recht preiswert ist. Wenn jedoch nach Ostern die Nicht-Radfahrer beginnen, auf der Insel Urlaub zu machen, steigt der Preis für die Reise an. Unserer Meinung nach ist das Meer jedoch bis Mai zu kalt zum Schwimmen, auch wenn viele Nordeuropäer und Amerikaner berichten, dass die Wassertemperatur schon im März oder April hoch sein kann!

Sobald es März wird, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie genügend Sonnenschutz dabeihaben. Auch wenn die Temperaturen nicht sehr hoch sind, sollten Sie Sonnenschutz verwenden, wenn Sie vorhaben, länger als ein paar Stunden ohne Unterbrechung zu fahren. Obwohl der Verkehr auf einigen wichtigen Touristenrouten, wie zum Beispiel in der Umgebung von Cap de Formentor und Valldemossa, ab Mai zunimmt, bleiben die Straßen im Frühling meist menschenleer.

Sommer

Obwohl man auch im Sommer einen schönen Urlaub auf Mallorca verbringen kann, haben der Juli und der August im Vergleich zu anderen Monaten einige Nachteile. Das größte Problem ist die drückende Hitze. Am frühen Nachmittag können die Temperaturen weit über 30 Grad Celsius ansteigen. Wenn Sie es im Sommer schaffen, vor 8 Uhr morgens aufs Rad zu steigen, haben Sie genug Zeit für ein schönes Training, bevor die Hitze unerträglich wird.

Im Sommer ist die Insel wesentlich stärker bevölkert, was einen frühen Start erforderlich macht. Die Bergstraßen Mallorcas sind selten verstopft, da die meisten Besucher für die Dauer ihres Urlaubs an den Stränden der Insel bleiben und keine Autos mieten. Die Straßen sind daher gut befahrbar, auch wenn der Verkehr höher ist als zu anderen Jahreszeiten. Da in den frühen Morgenstunden von Sonntag bis Donnerstag nur wenige Touristen unterwegs sind, ist dies die beste Tageszeit für einen Ausflug.

Die mallorquinischen Behörden haben in den letzten Jahren Teile von Cap de Formentor und Sa Calobra, zwei der beliebtesten Radwege, für Autos gesperrt. Dennoch ist es wichtig, zu dieser Jahreszeit nach Bussen Ausschau zu halten.

Im Juli und August sind die Übernachtungspreise auf Mallorca wesentlich höher als zu anderen Jahreszeiten. Wenn Sie einen Sommerurlaub in Europa planen, haben Sie das vielleicht schon bedacht, denn das Problem ist auf dem ganzen Kontinent verbreitet.

Obwohl es gewisse Nachteile hat, im Sommer auf Mallorca Rad zu fahren, ist es trotzdem möglich, eine wunderbare Zeit zu verbringen. Es ist T-Shirt-Wetter, und Regen gibt es so gut wie gar nicht. Machen Sie das Beste aus Ihrem Urlaub, indem Sie früh aufstehen und einige der besten Radwege der Gegend erkunden!

Ein weiterer Ratschlag für den Sommer: Nehmen Sie viel Sonnenschutz und Elektrolyte für Ihre Getränke mit. Nehmen Sie auch zwei Wasserflaschen mit, denn auf einigen abgelegenen Bergpfaden ist es nicht immer so einfach, Wasser nachzufüllen.

Herbst

Das Radfahren im Herbst ist dem Radfahren im Frühling sehr ähnlich. Das Wetter ist nahezu ideal zum Radfahren, und die Sommertouristen sind größtenteils abgereist. Der September ist einer der belebtesten Monate zum Reiten auf der Insel. Das Wasser ist immer noch sehr warm, so dass man nachmittags schwimmen gehen kann, aber die Lufttemperatur ist nicht so hoch wie im Sommer.

Unsere Lieblingsmonate für einen Besuch sind eigentlich Oktober und November. Die Straßen sind normalerweise ruhig, es ist T-Shirt-Wetter, und die allgemeine Stimmung auf der Insel ist heiter und angenehm. Die Inselbewohner scheinen fast einen Seufzer der Erleichterung auszustoßen, dass ihre Insel nach den stressigen Sommermonaten zurückgekehrt ist.

Auch die Unterkünfte sind zu dieser Jahreszeit deutlich billiger, vor allem, wenn man in Küstennähe wohnt. Das Wasser ist noch bis Mitte/Ende Oktober warm genug zum Schwimmen, so dass der Urlaub nicht nur aus Radfahren bestehen muss. Auch die Aussicht ist zu dieser Jahreszeit wunderschön, wenn sich die Blätter färben und die Orangen-, Zitronen- und Olivenbäume Früchte tragen.

Im Herbst regnet es deutlich häufiger als im Rest des Jahres, und es kann zeitweise zu heftigen Regenschauern kommen (vor allem während der so genannten gota fría). Eine ganze Woche Sonnenschein und blauer Himmel sind aber immer noch wahrscheinlicher als gar nicht.

Alles in allem ist klar, dass es keine schlechte Zeit zum Radfahren auf Mallorca gibt. Vor allem der Frühling und der Herbst sind die belebtesten Jahreszeiten, und es ist leicht zu verstehen, warum. Aber auch im Sommer und Winter kann Radfahren eine wunderbare Erfahrung sein, wenn man auf das Wetter vorbereitet ist und die Möglichkeit hat, die Tour früher zu beginnen oder mehr Schichten zu tragen, um warm und bequem zu sein.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mallorca, ein perfekter Ort für den Radtourismus

Mallorca bietet verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Routen und idealen Bedingungen für Menschen, die lieber auf zwei als auf vier Rädern unterwegs sind. Dazu gehören idyllische Familienradwege, anspruchsvolle Mountainbike-Strecken und kurvenreiche Bergstraßen.

Eine große Auswahl an verschiedenen Routen

An der Nordostküste Mallorcas befindet sich die steile Serra de Llevant, während der nordwestliche Teil der Insel von der bergigen Serra de Tramuntana dominiert wird. Das Landesinnere Mallorcas ist durch relativ flache Gebiete gekennzeichnet. Das Straßennetz wurde umfassend verbessert, und in den letzten Monaten und Jahren wurden zahlreiche neue Radwege gebaut. Egal, ob Sie mit einem Rennrad, einem Mountainbike oder einem Trekkingrad über Mallorca fahren, die atemberaubende Landschaft und die verschiedenen Küsten werden Sie begeistern.

Sie können Ihr Tempo selbst bestimmen, wenn Sie mit dem Fahrrad in das Herz Mallorcas fahren, vorbei an Olivenfeldern und Mandelbaumplantagen. Während die Küstenstraßen im Westen der Insel oft als eine größere Herausforderung angesehen werden, besteht die Südküste der Insel aus relativ flachen Abschnitten, die von schmalen Asphaltwegen durchzogen und von Steinmauern umgeben sind. Zwischen Port d’Andratx und Pollenca reichen die Ausläufer des Tramuntana-Gebirges bis zum Meer hinunter, und der Sattel bietet einige der besten Aussichtspunkte, um die atemberaubende Landschaft der zerklüfteten Küste dieser Region zu genießen.

Verbringen Sie einige Zeit in den Pedalen entlang der Meeresküste

Genießen Sie die warmen Strahlen der Mittelmeersonne in einer so idyllischen Umgebung wie die Küsten Mallorcas es sind. An der Nordküste bietet sich die Stadt Alcia in der gleichnamigen Bucht als Ausgangspunkt an. Can Picafort und der Naturpark S’Albufera sind zwei der Stationen, die man auf dem Weg vom Norden nach Port d’Pollenca auf einer der Radtouren anfahren kann. Lange Strände locken an jeder Stelle der Strecke zum Baden.

Von der Südküste aus erreicht man die Inselhauptstadt Palma de Mallorca auf einer leichten Radtour entlang der Playa de Palma. Entlang der Strandpromenade können Sie eine sehr entspannte Fahrt entlang des acht Kilometer langen Sandstrandes genießen. Im Landesinneren Mallorcas können Sie abseits des Touristenrummels die ruhige Schönheit der mediterranen Landschaft genießen. In der Gegend um Inca und Sineu finden Sie Orangenplantagen und Pinienwälder. Wenn Sie auftanken müssen, können Sie sich unter den knorrigen Ästen eines alten Olivenbaums entspannen.

Mountainbike-Touren und Rennradfahren

Radsportbegeisterte finden auf Mallorca ein Paradies. Jedes Frühjahr dient die Insel internationalen Rennteams als Trainingsgelände, um sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Die hügeligen Bergstraßen in der Serra de Tramuntana stehen dabei im Mittelpunkt, aber es gibt auch einige flachere Abschnitte entlang der Südküste. Die Gebirgskette wird von einer Reihe von asphaltierten Straßen durchquert, die auf ihrer gesamten Länge steile Steigungen aufweisen. Sie können sich während Ihres Urlaubs auf Mallorca zu neuen Höhenflügen herausfordern, indem Sie sich ein Rennrad bei einem der zahlreichen Fahrradverleihe auf der Insel ausleihen.

Mountainbiker haben die Wahl zwischen felsigen Singletrails im Tramuntana-Gebirge oder Pisten mit moderaterem Schwierigkeitsgrad in der Serra de Llevant. Auf den Gipfeln der Berge mittlerer Höhe finden sich oft seit Jahrhunderten verlassene Klöster und Einsiedeleien. Sowohl das Kloster Santuari de Sant Salvador als auch die Ermita de Betlém sind nur über kurvenreiche Straßen mit Haarnadelkurven zu erreichen, die Ihre Ausdauer und Kondition auf eine harte Probe stellen.

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Radurlaub auf Mallorca?

Der Frühling ist die beste Jahreszeit für einen Radurlaub auf Mallorca. Zu dieser Zeit liegen die Temperaturen zwischen 12 und 17 Grad, und die Mandelblüte beginnt auf der ganzen Insel zu blühen. Anfang Mai klettert die Tagestemperatur auf 17 bis 23 Grad Celsius. Das macht das Radfahren auf Mallorca zu einem Vergnügen. Obwohl die Radwege auf der Insel gut ausgeschildert sind, ist es ratsam, eine Karte zur Hand zu haben, falls man die Orientierung verliert. Wenn Sie eine bestimmte Karte suchen, haben wir sie bestimmt in unserem Geschäft. Alternativ können Sie auch an einer geführten Radtour teilnehmen. Um die besten Aussichten auf die Strände und die Berge zu genießen, brauchen Sie einen Führer, der weiß, wo die besten Stellen sind.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise behilflich sein zu können

Bei Emilios Cycling Mallorca können Sie auf die Unterstützung eines sachkundigen Teams zählen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit hier zu machen. Wir bieten maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen an, die es den Besuchern ermöglichen, das Beste aus ihrem Aufenthalt an Europas bester Radsportdestination herauszuholen, egal ob sie alleine, zu zweit oder mit der Familie kommen.

Über 100 Carbon-Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportliche Tandems stehen für Sie bereit. Weil unsere Kunden an erster Stelle stehen, nehmen wir uns immer Zeit für sie! Gemeinsam mit Ihnen stellen wir sicher, dass Sie das richtige Rad für Ihre Bedürfnisse bekommen und schlagen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Region vor, damit Sie losfahren können. Radvermietung-Mallorca.com bietet Ihnen Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Mallorca und die Radsport-Community haben Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens eröffnet! Was zögern Sie also noch? Wenn Sie nach Mallorca fahren, werden Sie eine tolle Zeit haben. Die Fahrt durch die malerischen Städte und Dörfer, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt, ist ein Genuss. Mit Emilios Cycling Mallorca können Sie dem Alltag entfliehen.