Schlagwort-Archive: Mallorca

Mallorca, ein perfekter Ort für den Radtourismus

Mallorca bietet verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Routen und idealen Bedingungen für Menschen, die lieber auf zwei als auf vier Rädern unterwegs sind. Dazu gehören idyllische Familienradwege, anspruchsvolle Mountainbike-Strecken und kurvenreiche Bergstraßen.

Eine große Auswahl an verschiedenen Routen

An der Nordostküste Mallorcas befindet sich die steile Serra de Llevant, während der nordwestliche Teil der Insel von der bergigen Serra de Tramuntana dominiert wird. Das Landesinnere Mallorcas ist durch relativ flache Gebiete gekennzeichnet. Das Straßennetz wurde umfassend verbessert, und in den letzten Monaten und Jahren wurden zahlreiche neue Radwege gebaut. Egal, ob Sie mit einem Rennrad, einem Mountainbike oder einem Trekkingrad über Mallorca fahren, die atemberaubende Landschaft und die verschiedenen Küsten werden Sie begeistern.

Sie können Ihr Tempo selbst bestimmen, wenn Sie mit dem Fahrrad in das Herz Mallorcas fahren, vorbei an Olivenfeldern und Mandelbaumplantagen. Während die Küstenstraßen im Westen der Insel oft als eine größere Herausforderung angesehen werden, besteht die Südküste der Insel aus relativ flachen Abschnitten, die von schmalen Asphaltwegen durchzogen und von Steinmauern umgeben sind. Zwischen Port d’Andratx und Pollenca reichen die Ausläufer des Tramuntana-Gebirges bis zum Meer hinunter, und der Sattel bietet einige der besten Aussichtspunkte, um die atemberaubende Landschaft der zerklüfteten Küste dieser Region zu genießen.

Verbringen Sie einige Zeit in den Pedalen entlang der Meeresküste

Genießen Sie die warmen Strahlen der Mittelmeersonne in einer so idyllischen Umgebung wie die Küsten Mallorcas es sind. An der Nordküste bietet sich die Stadt Alcia in der gleichnamigen Bucht als Ausgangspunkt an. Can Picafort und der Naturpark S’Albufera sind zwei der Stationen, die man auf dem Weg vom Norden nach Port d’Pollenca auf einer der Radtouren anfahren kann. Lange Strände locken an jeder Stelle der Strecke zum Baden.

Von der Südküste aus erreicht man die Inselhauptstadt Palma de Mallorca auf einer leichten Radtour entlang der Playa de Palma. Entlang der Strandpromenade können Sie eine sehr entspannte Fahrt entlang des acht Kilometer langen Sandstrandes genießen. Im Landesinneren Mallorcas können Sie abseits des Touristenrummels die ruhige Schönheit der mediterranen Landschaft genießen. In der Gegend um Inca und Sineu finden Sie Orangenplantagen und Pinienwälder. Wenn Sie auftanken müssen, können Sie sich unter den knorrigen Ästen eines alten Olivenbaums entspannen.

Mountainbike-Touren und Rennradfahren

Radsportbegeisterte finden auf Mallorca ein Paradies. Jedes Frühjahr dient die Insel internationalen Rennteams als Trainingsgelände, um sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Die hügeligen Bergstraßen in der Serra de Tramuntana stehen dabei im Mittelpunkt, aber es gibt auch einige flachere Abschnitte entlang der Südküste. Die Gebirgskette wird von einer Reihe von asphaltierten Straßen durchquert, die auf ihrer gesamten Länge steile Steigungen aufweisen. Sie können sich während Ihres Urlaubs auf Mallorca zu neuen Höhenflügen herausfordern, indem Sie sich ein Rennrad bei einem der zahlreichen Fahrradverleihe auf der Insel ausleihen.

Mountainbiker haben die Wahl zwischen felsigen Singletrails im Tramuntana-Gebirge oder Pisten mit moderaterem Schwierigkeitsgrad in der Serra de Llevant. Auf den Gipfeln der Berge mittlerer Höhe finden sich oft seit Jahrhunderten verlassene Klöster und Einsiedeleien. Sowohl das Kloster Santuari de Sant Salvador als auch die Ermita de Betlém sind nur über kurvenreiche Straßen mit Haarnadelkurven zu erreichen, die Ihre Ausdauer und Kondition auf eine harte Probe stellen.

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Radurlaub auf Mallorca?

Der Frühling ist die beste Jahreszeit für einen Radurlaub auf Mallorca. Zu dieser Zeit liegen die Temperaturen zwischen 12 und 17 Grad, und die Mandelblüte beginnt auf der ganzen Insel zu blühen. Anfang Mai klettert die Tagestemperatur auf 17 bis 23 Grad Celsius. Das macht das Radfahren auf Mallorca zu einem Vergnügen. Obwohl die Radwege auf der Insel gut ausgeschildert sind, ist es ratsam, eine Karte zur Hand zu haben, falls man die Orientierung verliert. Wenn Sie eine bestimmte Karte suchen, haben wir sie bestimmt in unserem Geschäft. Alternativ können Sie auch an einer geführten Radtour teilnehmen. Um die besten Aussichten auf die Strände und die Berge zu genießen, brauchen Sie einen Führer, der weiß, wo die besten Stellen sind.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise behilflich sein zu können

Bei Emilios Cycling Mallorca können Sie auf die Unterstützung eines sachkundigen Teams zählen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit hier zu machen. Wir bieten maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen an, die es den Besuchern ermöglichen, das Beste aus ihrem Aufenthalt an Europas bester Radsportdestination herauszuholen, egal ob sie alleine, zu zweit oder mit der Familie kommen.

Über 100 Carbon-Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportliche Tandems stehen für Sie bereit. Weil unsere Kunden an erster Stelle stehen, nehmen wir uns immer Zeit für sie! Gemeinsam mit Ihnen stellen wir sicher, dass Sie das richtige Rad für Ihre Bedürfnisse bekommen und schlagen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Region vor, damit Sie losfahren können. Radvermietung-Mallorca.com bietet Ihnen Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Mallorca und die Radsport-Community haben Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens eröffnet! Was zögern Sie also noch? Wenn Sie nach Mallorca fahren, werden Sie eine tolle Zeit haben. Die Fahrt durch die malerischen Städte und Dörfer, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt, ist ein Genuss. Mit Emilios Cycling Mallorca können Sie dem Alltag entfliehen.

Mallorca: Ein Paradies für Radfahrer

Mallorca ist die größte der Baleareninseln und liegt im Mittelmeer. Jedes Jahr kommen etwas mehr als 150.000 Besucher auf die Insel. Dank der Arbeit der lokalen Regierung befindet sich der Radsport auf Mallorca in einem ausgezeichneten Zustand und ist sehr dynamisch, was auf ihre Bemühungen zurückzuführen ist, eine Infrastruktur bereitzustellen, die sowohl den Ansprüchen der Profis als auch denen der Amateure gerecht wird.

Der Fahrradverleih auf Mallorca ist leicht zugänglich, und die Radwege der Insel sind mit einer Vielzahl von Einrichtungen versehen. Warum Mallorca ein Paradies für Radfahrer ist, wollen wir in diesem Artikel kurz erläutern.

Eine angemessene Infrastruktur

Auf Mallorca gibt es eine Reihe von Radfahranlagen, die speziell zur Förderung dieser Aktivität geschaffen wurden. Die langen Straßenbahnen sind ideal für das Training, da sie nicht nur sehr gut ausgebaut, sondern auch gut beschildert sind.

Die Unterbringung ist gesichert (allerdings muss man im Voraus reservieren), und es gibt mehrere Fachgeschäfte für Radfahrer sowie Fahrradverleihe auf Mallorca, die touristische und Trainingsstrecken für Radfahrer aller Niveaus anbieten.

Die Straßen der Tramontana und alle Fahrradrouten bieten außerdem korrekte Informationen über die Höhe und die Dauer der Tour sowie eine ausgezeichnete Orientierung, da alle Straßen nummeriert sind, was die Planung der Routen einfach und angenehm macht. Zu diesem Zweck gibt es mehrere kostenlose und kostenpflichtige Fahrradkarten.

Die perfekte Temperatur

Es ist möglich, auf Mallorca zu jeder Jahreszeit ein Fahrrad zu mieten. Sie sollten bedenken, dass Mallorca rund 300 Sonnentage im Jahr hat und dass die Wetterbedingungen nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über zum Radfahren auf Mallorca geeignet sind.

Auch wenn die Sommermonate aufgrund der milden Umgebung angenehm sind, ist der April der beste Monat zum Radfahren, denn in diesem Monat findet die Radtour Mallorca 312 statt. Aber auch im Herbst und sogar in den Wintermonaten kann man auf allen Routen Radfahrer sehen.

Training für alle Leistungsniveaus

Auf Mallorca gibt es Straßen und Radwege für Radfahrer aller Leistungsstufen, vom Anfänger bis zum erfahrenen Profi. So gibt es einfache Strecken, bei denen der Weg völlig flach ist, aber auch Strecken mit steilen Anstiegen, die eine hohe Anforderung an die körperliche Fitness stellen, wie z. B. die Region Tramontana, die u. a. 90 Straßenkilometer und bis zu zehn Gipfel über 1.000 Meter Höhe aufweist.

Da das Erreichen einiger dieser Gipfel die Begehung eines so genannten Höhenweges erfordert, können Sie auf dieser Straße nach den anspruchsvollsten körperlichen Standards trainieren.

Bezaubernde Landschaften und malerische Strecken

Der Radsport auf Mallorca wird von Tag zu Tag beliebter. Nicht nur wegen der gut ausgebauten und mit GPS-Geräten ausgestatteten Infrastruktur auf der Insel, sondern auch wegen der vielen Routen und Landschaften, die man mit einem Mietfahrrad auf Mallorca erkunden kann.

Es gibt die Promenaden mit ihren schnurgeraden Straßen, aber auch sehr gut ausgebaute Nebenstraßen und ländliche Wege, auf denen man aufregende Entdeckungen machen kann, wenn man durch die Landschaft fährt. Auf ihnen können Sie historische Burgen und Klöster sehen, die auf den Gipfeln bestimmter Berge thronen, und auch Leuchttürme, die strategisch in der Landschaft platziert sind.

Wir würden uns freuen, Sie in jeder Hinsicht unterstützen zu können

Bei Emilios Radvermietung Mallorca steht Ihnen ein Team von Experten zur Verfügung, das Ihren Aufenthalt noch angenehmer gestalten kann. Besucher, die allein, zu zweit oder mit der Familie reisen, können eine Auswahl an maßgeschneiderten Dienstleistungen und Lösungen in Anspruch nehmen, um ihre Zeit in Europas schönstem Radreiseziel zu maximieren.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen über 100 Carbon-Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes, E-Bikes (Pedelecs) und sogar sportliche Tandems zur Auswahl an. Der Kunde steht bei uns an erster Stelle, deshalb nehmen wir uns Zeit für ihn! Gemeinsam mit Ihnen stellen wir sicher, dass das Rad zu Ihnen passt und empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Region. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer voll ausgestatteten Profi-Werkstatt, einem Fahrradladen und einem Traumteam, das seine Arbeit wirklich zu schätzen weiß!

Dank Mallorca und der Radsport-Community eröffnet sich eine ganz neue Welt voller Abenteuer und Spannung! Also, worauf warten Sie eigentlich noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein Vergnügen, durch wunderschöne Städte und Dörfer zu fahren, die durch spektakuläre Straßen verbunden sind, die zwischen alten Olivenbäumen und Pinien verlaufen. Wenn Sie schon immer dem Alltag entfliehen wollten, ist Emilios Radvermietung Mallorca für Sie da.

10 Gründe, warum Sie Einmal Auf Der Baleareninsel Gewesen Sein Müssen

Mallorca ist eines der beliebtesten Radreiseziele. Neben der grandiosen Natur, den traumhaften Stränden und dem türkisblauen Wasser besticht die Baleareninsel auch durch gastronomische Highlights, ein dynamisches Nachtleben und die Freundlichkeit der Bewohner.

Hier sind 10 Gründe, warum Sie Mallorca mindestens einmal in Ihrem Leben besuchen sollten:

1. Mallorcas herrliches Klima

Mallorca ist der richtige Ort, wenn Sie den ganzen Tag in der Sonne liegen wollen. Denn von April bis Ende Oktober herrscht auf Mallorca herrliches, angenehmes Wetter. Auch die Wintermonate auf der zauberhaften Baleareninsel sind herrlich gemäßigt, so dass Sie die Insel auch im Winter in ihrer ganzen Pracht entdecken können.

 

2. Die einzigartige Natur der balearischen Inseln

Mallorca verfügt über eine wunderbare Naturlandschaft mit majestätischen Bergen, herrlichen Badestränden und mediterraner Vegetation. Entspannen Sie sich inmitten der Natur und genießen Sie die kilometerlangen Sandstrände und malerischen Küstenabschnitte. Ob Sie allein, zu zweit, in einer Gruppe oder mit der ganzen Familie reisen, Mallorca bietet seinen Gästen erstaunliche Erlebnisse in einer wunderschönen natürlichen Umgebung.

 

3. Auf Mallorca gibt es eine Vielzahl von Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Mallorca bietet nicht nur ideales Wetter zum Sonnenbaden und Schwimmen, sondern heißt auch Sportbegeisterte willkommen, die an seinen Küsten Windsurfen, Kitesurfen und Segeln können. Im mediterranen Hinterland mit seinen Olivenhainen und Zypressen können Sie vor allem im Frühjahr, Herbst und Winter fantastische Wander- und Radtouren unternehmen oder die Wanderwege des Tramuntana-Gebirges erkunden. Darüber hinaus stehen den Urlaubern eine Fülle von wunderschönen Golfplätzen zur Verfügung.

 

4. Die mallorquinische Gastronomie

Lassen Sie sich von den mallorquinischen Gerichten und Spezialitäten verwöhnen. Zahlreiche erstklassige Restaurants und traditionelle Kneipen verwöhnen ihre Gäste mit gastronomischen Genüssen auf höchstem Niveau. Die mallorquinische Küche wird Sie begeistern, seien es Reisgerichte mit frischem Fisch, das legendäre „Arroz a la Marinera“ oder die köstlichen „Costillas de Cordero“, saftige Lammkoteletts. Zu den würzigen Gerichten werden oft wunderbare Rotweine angeboten.

 

5. Mallorcas pulsierendes Nachtleben

Von Mallorcas ausgeprägtem und lebhaftem Nachtleben profitieren vor allem junge Leute. Zahlreiche Clubs, Kneipen und Diskotheken bieten den Partygängern schöne Locations, Musik für jeden Geschmack und vor allem eine tolle Atmosphäre bis spät in die Nacht.

 

6. Mallorcas erstaunliche Höhlen

Die Höhlen Mallorcas sind eine der Hauptattraktionen der Insel. Tauchen Sie ein in die mystischen Höhlenwelten der Balearen und lassen Sie sich von ihrer Schönheit und Mystik verzaubern.

 

7. Die einfache Reise

Die Lage Mallorcas ist einer der wichtigsten Gründe, warum Sie die Insel besuchen sollten. Sie können von jedem Ort aus innerhalb weniger Stunden in das Urlaubsparadies Mallorca fliegen. Das ganze Jahr über bieten mehrere Fluggesellschaften Billigflüge auf die Balearen an und machen Sonne und Wasser zugänglich.

 

8. Mallorca ist ein Paradies für Taucher

Taucher kommen in Mallorcas herrlichen Buchten voll auf ihre Kosten. Das saubere Meerwasser und die angenehmen Wassertemperaturen bieten beste Voraussetzungen für Erkundungstouren unter Wasser. Die Unterwasserwelt Mallorcas zeichnet sich durch eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt aus, die man beim Schnorcheln oder Tauchen aus nächster Nähe beobachten kann.

 

9. Die Gastfreundschaft der Mallorquiner

Die Mallorquiner werden nicht nur fast das ganze Jahr über von der Sonne verwöhnt, sondern tragen sie auch in ihren Herzen. Denn die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Mallorquiner ist einer der Hauptgründe, warum Besucher Jahr für Jahr auf die Baleareninsel zurückkehren. Die Freundlichkeit der Einheimischen ist besonders in den Dörfern zu spüren.

 

10. Die Metropole Palma de Mallorca

Die einzigartige Hauptstadt Palma de Mallorcas wird Sie mit ihrer schönen Altstadt in Erstaunen versetzen. Neben den verschiedenen Sehenswürdigkeiten können Sie auch die unverwechselbare Architektur der charmanten Gebäude und Gassen erkunden. Außerdem ziehen der Hafen und die historische Festung Castell de Bellver“ Touristen aus aller Welt an. In Mallorcas Hauptstadt Palma de Mallorca können Sie auch einkaufen gehen oder sich in einem der vielen Cafés entspannen und das mediterrane Leben genießen.

Wir helfen Ihnen gerne auf jede erdenkliche Weise

Bei Emilios Radvermietung Mallorca Ob Sie alleine, zu zweit oder mit der Familie unterwegs sind, wir bieten Ihnen einen persönlichen Service, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, sowie eine Reihe von Optionen, um das Beste aus Ihrem Aufenthalt in Europas schönstem Radreiseziel zu machen.

Darüber hinaus verfügen wir über mehr als 100 Carbon-Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes, E-Bikes (Pedelecs) und sogar sportliche Tandems. Wir nehmen uns Zeit für unsere Besucher, denn Kundenservice wird bei uns groß geschrieben! Gemeinsam stellen wir das Rad auf Ihre Körpergröße ein und beraten Sie gerne zu beliebten Routen. Genießen Sie alle Vorteile von Radvermietung-Mallorca.com: eine voll ausgestattete Profi-Werkstatt, einen Fahrradladen und eine Traum-Crew, die wirklich Spaß an der Sache hat!

Mallorca und die Welt des Radsports haben sich für Sie neue und faszinierende Türen geöffnet! Also, worauf warten Sie eigentlich noch? Kommen Sie nach Mallorca und haben Sie eine tolle Zeit. Radeln Sie durch hübsche Städte und Dörfer, die durch herrliche Straßen verbunden sind, die sich zwischen alten Olivenbäumen und Pinien schlängeln, und genießen Sie die Großartigkeit der umliegenden Landschaft. Wir von Emilios Radvermietung Mallorca möchten Ihnen eine einmalige Gelegenheit bieten, Ihr Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mallorcas beste Fahrradrouten

Die besten Radtouren der Welt? Das hören Sie von vielen Menschen, die der Angelegenheit treu sind. Wir haben die Hilfe lokalen Experten in Anspruch genommen, um die besten Routen der Insel herauszufinden.

Es ist keine Überraschung, dass Mallorca ein Paradies für Radfahrer ist, vor allem wegen der atemberaubenden Sierra, der herrlichen Küste und der kilometerlangen, fahrradfreundlichen Straßen. Von Februar bis Mai kann man Gruppen von Radfahrern in Lycra-Kleidung dabei beobachten, wie sie in die Pedale treten, um praktisch jeden Teil der Insel zu umrunden und unterwegs häufig und ausgiebig einen Espresso in der Sonne zu trinken. Die Insel ist sogar ein beliebtes Wintertrainingsgebiet für viele Profi-Radteams und ein beliebter Trainingsort für die Tour de France.

Aber man muss kein erfahrener Rennradfahrer sein, um sich auf das Terrain zu wagen, das von den anstrengenden Sierra-Haarnadelkurven bis hin zu den ruhigen Radwegen durch die beschauliche Mittelebene reicht. In diesem Abschnitt haben wir unsere Favoriten für Radfahrer aller Leistungsklassen ausgewählt.

1. von Port de Pollensa nach Cap de Formentor

Kein Wunder, dass diese Strecke unter Radfahrern einen legendären Ruf genießt. Allein das Panorama, das sich über die gesamte Länge der größten Halbinsel Mallorcas erstreckt, ist eines der beeindruckendsten, dass die Insel zu bieten hat. Anfänger aufgepasst: Die erste Strecke führt über mehrere scharfen und steilen Kurven zum Aussichtspunkt Es Colomer, wo viele Menschen eine Pause einlegen, um die Aussicht zu genießen. Anschließend schlängelt sich die Straße durch einen duftenden Pinienwald, bevor sie wieder die steilen Hänge hinauf zum Leuchtturm von Formentor führt, von wo aus man einen herrlichen Blick auf das Meer hat. Auf dem Rückweg empfiehlt sich ein kurzer Abstecher zum schönen Strand von Formentor, denn es handelt sich um eine 37 Kilometer lange Rundfahrt

 

2. Von Pollensa nach Andratx

Die meisten erfahrenen Radfahrer halten diese Strecke für die ultimative Mallorca-Route, aber mit 115 Kilometern und rund 2.500 Höhenmetern ist sie nichts für schwache Nerven. Die Hauptattraktion dieses Tagesausflugs besteht darin, dass man den größten Teil der wunderschönen Gebirgskette Serra de Tramuntana sehen kann, während man von weiten Flächen mit glitzerndem Meer, rauen Tälern und hoch aufragenden Klippen umgeben ist. Sie folgt auch einem Teil der Strecke der Mallorca 312, einer 312 km langen Schleife rund um die Insel, die als Kulisse für den größten Straßenradsportwettbewerb Mallorcas dient.

 

3. Die Fahrt von Port de Soller nach Sa Calobra

Sa Calobra ist zu einem Symbol des mallorquinischen Radsports geworden, und sein Aufstieg ist einer der schwierigsten auf der Insel. Doch die legendären Spiralkurven, die die herrliche Landschaft umgeben, machen diese Route zu einem Muss für Radfahrer. Es handelt sich um eine dreistündige, 38 Kilometer lange Fahrt, die im malerischen Hafen von Sóller beginnt und am imposanten Puig Major, Mallorcas höchstem Berg, vorbeiführt. Enge Straßen und starker Verkehr können in höheren Lagen zu einer gefährlichen Mischung werden, daher sollten Sie früh aufbrechen.

 

4. Alaro-Bunyola-Oriente-Alaro

Die herrlichste Landschaft im Zentrum Mallorcas kann man auf dem Oriente-Ring erleben, einer 34 Kilometer langen Route, die zu drei der schönsten Dörfer der Insel führt. Der Rundweg, der um die Gebirgskette des Puig D’Alaro herumführt, ist relativ flach und gut gepflegt. Bis zum Dorf Coll d’Orient ist es nur eine kurze, aber beschwerliche Wanderung durch die Berge. Sie ist eine der abwechslungsreichsten und angenehmsten Radrouten der Balearen und führt durch dichte Pinienwälder, beeindruckende Bergketten und weite Ebenen.

 

5. Von Palma nach Arenal

Mit einer flachen, ebenen und fahrradfreundlichen Straße, die über die gesamte Strecke verläuft, ist dies eine der am wenigsten schwierigen Strecken. Eine entspannende Radtour rund um die Bucht von Palma, mit dem glitzernden Meer auf der einen Seite und einem wechselnden Stadtbild auf der anderen, beginnt in der Nähe des Fährterminals von Porto Pi. Die 17 Kilometer lange Strecke führt an der prächtigen gotischen Kirche vorbei, durch das mondäne Portixol und an zahlreichen schönen Stränden vorbei. Das Wichtigste ist, dass man sich nicht so sehr ablenken lässt, dass man die anderen Fahrräder, Inlineskater und Straßenläufer aus den Augen verliert.

 

6. Arenal nach Llucmajor und zurück nach Arenal

Es handelt sich um eine im Allgemeinen flache Hin- und Rückfahrt durch den ruhigen, ländlichen Süden Mallorcas, auch wenn sie mit ihren 60 Kilometern für weniger erfahrene Radfahrer etwas anstrengend sein mag. Von Arenal aus nehmen Sie die Küstenstraße zum Cap Blanc, bevor Sie umdrehen, um Capocorb zu sehen, eine der schönsten Talayot-Stätten der Insel. Der Rückweg führt durch das ruhige Llucmajor, mit fantastischen Ausblicken auf die Bucht von Palma, während Sie sich der Küste nähern.

 

7. Von Sóller nach Valldemossa

Die Hauptattraktion dieser berühmten Route ist der Col de Soller, eine beeindruckende Berg- und Talfahrt mit über 50 Kehren, die Sie über 500 Meter auf den malerischen Bergpass führt. Die 30 km lange Strecke kann in etwa zwei Stunden zurückgelegt werden. Oder Sie kehren auf dem Küstenweg zurück, der durch das Bergdorf Deia führt, und machen eine vierstündige Rundfahrt, an die Sie sich noch Monate später erinnern werden.

 

8. Felanitx nach Puig de San Salvador

Dieser Aufstieg ist einer der besten auf Mallorca, denn er bietet zahlreiche und beeindruckende Ausblicke. Wenn Sie von dem charakteristischen mallorquinischen Dorf Felanitx aus in Richtung Osten fahren, werden Sie bald einen steilen Hügel erklimmen und mehrere Haarnadelkurven durchfahren. Die Landschaft ist auf dem gesamten Weg nach oben atemberaubend, aber auf dem Gipfel haben Sie einen Panoramablick auf den größten Teil der Insel.

 

9. Von Manacor nach Arta

Dies ist eine weitere lange, aber gemütliche Fahrt, die die unattraktive Stadt Manacor mit dem eher malerischen Dorf Artá verbindet. Die größtenteils geschotterte Strecke folgt den Vías Verdes, die 2015 in einen Radweg umgewandelt wurden. Er schlängelt sich durch ein im Allgemeinen flaches Gelände, in dem sich weite, fruchtbare Ebenen mit Oliven- und Kiefernwäldern abwechseln. Es ist eine sichere Option abseits der Straße, ideal für unerfahrene Radfahrer und sogar für kleine Kinder (für die die 29 km vielleicht zu viel sind).

Worauf warten Sie noch? Planen Sie Ihre Reise jetzt.

Ein Radurlaub auf Mallorca ist dank der hervorragenden Infrastruktur der Insel, der vielen fahrradfreundlichen Hotels und der über die ganze Insel verstreuten Fahrradfachgeschäfte leicht zu organisieren. Die überschaubare Größe Mallorcas sorgt außerdem dafür, dass Sie nie zu weit von der Zivilisation oder dem Pannenset entfernt sind, das Sie in Ihrem Urlaub vergessen haben mitzunehmen.

Bei Emilios Radvermietung Mallorca arbeiten Profis, die Ihnen helfen können, Ihren Aufenthalt auf der Insel so angenehm wie möglich zu gestalten. Ob Sie allein, zu zweit oder mit der Familie reisen, wir bieten Ihnen einen maßgeschneiderten Service, der auf die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt ist, sowie eine Vielzahl von Alternativen, um das Beste aus Ihrem Raderlebnis in Europas schönstem Radreiseziel zu machen. Während Sie auf Mallorca Urlaub machen.

Die Welt des Radsports hat sich für Sie auf neue und aufregende Weise geöffnet! Also, worauf warten Sie eigentlich noch? Kommen Sie nach Mallorca und genießen Sie Ihren Aufenthalt. Radeln Sie durch malerische Städte und Dörfer, die durch schöne Straßen verbunden sind, die sich zwischen alten Olivenbäumen und Pinien schlängeln und es dem Radfahrer ermöglichen, die Schönheit der umliegenden Landschaft zu genießen. Wir von Emilios Radvermietung Mallorca möchten Ihnen eine außergewöhnliche Gelegenheit bieten, Ihr Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mallorca im Frühling

Mallorca ist das beliebteste Ziel für Radfahrer, die Sonne und gute Straßen außerhalb Europas suchen, und der Frühling ist die beliebteste Jahreszeit für einen Besuch auf dieser schönen Insel.

 

Warum Mallorca Besuchen?

Zuallererst, wenn Sie überzeugt werden müssen, warum Mallorca Ihr Reiseziel der Wahl sein sollte, dann deshalb, weil Sie hier ein Dreigespann aus wunderbarem Wetter, abwechslungsreichem Gelände und atemberaubenden Aussichten vorfinden.

Seit vielen Jahren ist Mallorca das Mekka für Radfahrer, denn das Wetter ist angenehm und beständig, und das Gelände ist sehr abwechslungsreich: Sie können einen langen, flachen Tag genießen oder sich in den Bergen die Knie aufreißen. Die Straßen sind gut ausgebaut und gepflegt, und da das Radfahren einen großen Teil der Urlaubssaison ausmacht, sind die Einheimischen oft kompetent im Umgang mit großen Gruppen von Radfahrern und ein wenig toleranter.

Durch die mediterrane Umgebung ist es auf Mallorca im Sommer warm. Das bedeutet, dass die optimale Reisezeit der Frühling und der Herbst ist. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 17 und 22°C im März und Mai und 23-19°C im Oktober und November. Dezember, Januar und Februar sind milder, obwohl die Höchsttemperaturen im Bereich von 15 °C liegen.

 

Unterkunftsmöglichkeiten auf Mallorca

Die meisten Radfahrer werden während ihres Urlaubs die Möglichkeit haben, einen großen Teil der Sehenswürdigkeiten der Insel zu besichtigen. Natürlich hat der Ort, an dem Sie übernachten, einen Einfluss auf Ihren Radfahrplan. Die nördlichen Strandorte Port de Pollença und Alcudia sind die Heimat der meisten Radfahrer. In der Nähe des Tramuntana-Gebirges gelegen, ist der Gipfel des Puig Major das attraktivste Merkmal dieses Ortes. Obwohl die Region von mehreren Bergen umgeben ist, verfügt sie über eine Reihe flacher Küstenstraßen und einige hügelige Landwirtschaftswege.

Es versteht sich von selbst, dass die Hauptattraktion Mallorcas die Anstiege sind – aber vielleicht möchten Sie auch ein paar Tage in der Ebene einplanen. Da Port de Pollença und Alcudia die beliebtesten Ausgangspunkte für Radtouren in dieser Gegend sind, haben wir die meisten unserer Touren und Routen von diesen beiden Städten aus geplant.

Auf der Insel gibt es viele Fahrradgeschäfte, die Fahrräder verkaufen und vermieten. Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Fahrrad sind, werden Sie in einem Geschäft fündig, das sich auf einige wenige Hauptmarken konzentriert. Darüber hinaus gibt es auf Mallorca eine Reihe von Unternehmen, die sich auf Radtouren spezialisiert haben.

Da es viele Unternehmen gibt, die sich auf Radtouren auf Mallorca spezialisiert haben, könnte man sich überwältigt fühlen. Zum Glück haben wir hier bei Emilios Radvermietung Mallorca Experten, die Ihren Aufenthalt auf der Insel noch besser machen können. Egal, ob Sie alleine, mit Ihrem Partner oder mit Ihrer Familie unterwegs sind, wir bieten Ihnen einen persönlichen Service, der auf die spezifischen Anforderungen jedes Einzelnen zugeschnitten ist, sowie eine Auswahl an Optionen, um das Beste aus dem Raderlebnis in Europa bester Radsportregion zu machen. Während Sie auf Mallorca Urlaub machen.

Es gibt eine ganz neue Welt des Radsports zu entdecken! Also, worauf warten Sie noch? Kommen Sie und genießen Sie Ihren Frühling auf Mallorca. Beim Radfahren durch hübsche Städte und Dörfer, die durch verträumte Wege durch alte Oliven- und Pinienbäume verbunden sind, können Radfahrer die Natur bewundern. Bei Emilios Radvermietung Mallorca möchten Ihnen eine außergewöhnliche Gelegenheit bieten, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Erleben Sie eine außergewöhnliche Welt

Die meiste Zeit des Tages verbringen wir im Sitzen, sei es bei der Arbeit, im Auto oder vor dem Fernseher. Fettleibigkeit und andere körperliche und geistige Störungen sind häufig die Folge davon. Es ist höchste Zeit, etwas zu unternehmen! Radfahren ist eine der gesündesten Aktivitäten und für fast jeden geeignet. Radfahren verbrennt Kalorien, schont die Gelenke und fördert die Durchblutung. Radfahren verbessert die Muskulatur und die Lungenfunktion, macht Freude und ist außerdem gut für die Umwelt.

Hier auf Mallorca erleben Sie das Radfahren auf einer ganz anderen Ebene. Da die Topografie von steilen Anstiegen bis zu flachen Strecken reicht, können Radfahrer aller Schwierigkeitsgrade die zahlreichen attraktiven Nebenstraßen der Insel nutzen. Sogar die Elite des Radsports nutzt das schwierige Terrain Mallorcas, allen voran das Team Sky, das die Insel als Wintertrainingsbasis nutzt.

Aber was macht Mallorca zu einem so beliebten Ziel für Radsportler aus der ganzen Welt? Tausende von Radsportlern aller Leistungsklassen besuchen Mallorca, und einige gehen sogar so weit, die Insel als „Radsportparadies“ zu bezeichnen – sie können also nicht alle falsch liegen, oder?

Das Element der Vielfalt

Das Tramuntana-Gebirge auf Mallorca bietet nicht nur eine herrliche Kulisse für Radfahrer, sondern lenkt mit seiner Schönheit auch von der körperlichen Anstrengung ab. Die berüchtigten Haarnadelkurven von „Sa Calobra“ sind zweifellos der schwierigste Weg, den man zurücklegen muss. Nachdem man sich am herrlichen Strand entspannt hat, muss man 9,5 Kilometer wieder hinauffahren.

Die Fahrt zum Cap Formentor mit seinem schönen Leuchtturm ist weniger anstrengend. Die Aussicht auf das Mittelmeer entlang des Weges ist ebenso atemberaubend wie die auf das Tramuntanagebirge. Außerdem ist es für Ihren Körper weniger anstrengend, einen der Küstenwege zu nehmen, so dass Sie es gemütlich angehen lassen können oder, wenn Sie sich sportlich fühlen, ein paar Sprints machen können!

Für Radfahrer sind Alcudia im Norden und Palma in der Nähe des Flughafens die beiden wichtigsten Zentren. Verschiedene Unternehmen, darunter Hotels, Fahrradläden und Radreiseveranstalter, sind auf die Bedürfnisse dieses Marktes ausgerichtet. Die Gebirgskette Serra de Tramuntana an der Westküste Mallorcas, von Andratx bis Cap Formentor, ist die malerischste und bei geübten Radfahrern beliebt. Für Radfahrer bietet die Insel eine Fülle von Landstraßen, die es zu erkunden gilt und von denen einige zu alten Schlössern oder Klöstern in den Bergen führen.

Mit der wachsenden Beliebtheit des Radsports schießen überall auf der Welt spezialisierte Unternehmen aus dem Boden, die sich auf die Bedürfnisse von Radfahrern spezialisiert haben. Auf der Insel gibt es eine Reihe von Fahrradgeschäften, die Fahrräder verkaufen und vermieten. Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Fahrradtyp sind, werden Sie in einem Geschäft fündig, das sich auf einige Hauptmarken konzentriert.

Auf Mallorca gibt es eine Reihe von Unternehmen, die sich auf Fahrradtouren spezialisiert haben. Selbstgeführte Radtouren können in einem ruhigen Tempo durchgeführt werden. Alternativ können Sie sich auch an Experten wenden, die Ihre Fähigkeiten einschätzen und Sie einer geeigneten Gruppe zuordnen, und ein erfahrener Reiseleiter wird Sie auf den Routen führen.

Experten wie die von Emilios Radvermietung Mallorca

Sie können aus mehreren Anbietern von Radtouren auf Mallorca wählen, aber Emilios Radvermietung mallorca ist ganz anders als alle anderen. Wir bieten einen persönlichen Service, der auf die spezifischen Anforderungen jeder Gruppe und jede person zugeschnitten ist, sowie eine Auswahl an Optionen, um das Beste aus dem Raderlebnis in Europas bester Radsportregion zu machen. Während Sie auf Mallorca sind. Es gibt eine ganz neue Welt des Radsports zu entdecken! Also, worauf warten Sie noch? Kommen Sie und machen Sie Mallorca zu Ihrer ersten Stelle auf Ihrer Reise. Beim Radfahren durch hübsche Städte und Dörfer, die durch verträumte Wege durch alte Oliven- und Pinienbäume verbunden sind, können Radfahrer die Natur bewundern. Wir von Emilios Radvermietung mallorca möchten Ihnen eine außergewöhnliche Gelegenheit bieten, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

10 gesundheitliche Vorteile des Radfahrens

Es ist bekannt, dass Radfahren gut für die Gesundheit ist. Aber warum ist das so? Radfahren ist sowohl für den Körper als auch für die Psyche sehr wohltuend. Es ist wohltuend für die Muskeln und die Lunge und ist wirksam bei der Behandlung von körperlichen Störungen und Defekten. Radfahren ist eine sehr beliebte Sportart, da sie leicht zugänglich und für eine Vielzahl von Menschen geeignet ist. In diesem Artikel werden wir Ihnen zehn überzeugende Gründe nennen, warum das Radfahren Ihrer Gesundheit so zuträglich ist und warum Sie jeden Tag mit dem Rad fahren sollten.

Hier sind die zehn wichtigsten Gründe, warum Radfahren so gut für Ihre Gesundheit ist:

 

1. Radfahren dient der Vorbeugung einer Reihe von Krankheiten.

Radfahren verringert die Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken. Radfahren ist auch gut für das Blut. Durch die Aktivität und die erhöhte Herzfrequenz verändert sich die Zusammensetzung des Blutes und es beginnt schneller zu fließen. Das sagt ein Doktorand am Medizinischen Zentrum der Universität Leiden. Da sich die Blutgefäße weniger schnell schließen, werden sie außerdem flexibler und stärker.

 

2. Radfahren ist eine gute Möglichkeit, um abzuschalten und Stress abzubauen

Beim Radfahren kann man an alles andere denken. Lange Fahrten helfen, den Geist abzuschalten. Es wirkt sich auf den ganzen Körper und die Gefühle aus; der Körper und die Atmung bleiben stehen, aber auch der Geist. Radfahren reduziert nachweislich Stresssymptome, und beim Radfahren werden Chemikalien wie Endorphine und Serotonin produziert. Diese Verbindungen sorgen für eine gute Stimmung.

 

3. Radfahren verbessert den Schlaf

Untersuchungen haben ergeben, dass wir besser schlafen, wenn wir jeden Tag ein wenig Rad fahren. Wenn Sie täglich nur 30 Minuten Rad fahren, können Sie schneller einschlafen und eine Stunde länger schlafen. Sie können Ihren normalen Schlafzyklus besser wiederherstellen, wenn Sie mehr Zeit im Freien und damit im Sonnenlicht verbringen. Das Sonnenlicht unterdrückt auch die Produktion des Stresshormons Cortisol, wodurch Sie besser schlafen können.

 

4. Radfahren kann Ihnen beim Abnehmen helfen

Radfahren ist eine gute Möglichkeit, überflüssige Pfunde loszuwerden. 10 Minuten Radfahren verbrennen bis zu 97 Kalorien. Radfahren ist eine gelenkschonende Aktivität. Sie bewegen sich sanft und gleichmäßig. Radfahren ist auch eine gute Option, wenn Sie ein wenig übergewichtig sind. Da der größte Teil Ihres Gewichts auf dem Sattel lastet, müssen Ihre Knie und Knöchel die Hauptlast tragen.

 

5. Radfahren sorgt für den „Gehirneffekt“

Radfahren bringt nicht nur den Körper, sondern auch das Gehirn in Schwung. Radfahren erhöht die Durchblutung des Gehirns und versorgt unseren Körper mit mehr Sauerstoff. Es werden mehr Proteine für die Bildung neuer Gehirnzellen gebildet. Radfahren verbessert auch die Kommunikation zwischen den verschiedenen Bereichen unseres Gehirns, was die kognitiven Fähigkeiten verbessert. Das bedeutet, dass sich unsere Wahrnehmungsfähigkeiten, die mit dem Denken, dem Verstand, der Intelligenz und der menschlichen Fähigkeit zu wissen zu tun haben, entwickeln werden.

 

6. Radfahren fördert das Wachstum der Muskeln

Beim Radfahren dreht man die Pedale nicht nur mit den Beinen und Füßen. Viele weitere Muskeln werden eingesetzt, um zu lenken, das Gleichgewicht zu halten, die Körperhaltung zu bewahren und zusätzliche Kraft aufzubringen. Regelmäßiges Radfahren zwingt Sie dazu, hart zu arbeiten, um Muskeln aufzubauen. Täglich 30 Minuten bis eine Stunde Radfahren reichen aus, um eine ausgezeichnete Kondition und stärkere Muskeln zu erreichen.

 

7. Radfahren ist ein geselliger Sport

Natürlich kann man alleine radeln, aber es macht auch Spaß, mit anderen Rad zu fahren. Man kann sich unterhalten, lachen und zuhören, während man in die Pedale tritt. Das fängt schon auf dem Weg zur Schule an: Jugendliche fahren fast nie allein zur Schule. Sie bauen sofort eine Beziehung auf, wenn sie gemeinsam durch Wind und Wetter strampeln. Es ist wichtig, soziale Beziehungen zu pflegen, um sich seelisch gesund zu entwickeln. Eine Fahrradtour mit deinen Freunden kann dabei helfen!

 

8. Radfahren kann man zu jeder Zeit und an jedem Ort

Radfahren ist ziemlich einfach. Sie können das Fahrrad auch schneller nutzen, weil es so einfach zu bedienen ist. Radtouren können zu Zeiten geplant werden, zu denen Sie bereits unterwegs sind, so dass Sie sich bewegen können, ohne viel mehr Zeit zu verlieren. Außerdem können Sie mit dem Fahrrad viel mehr Orte besuchen als mit einem Auto.

 

9. Radfahren gibt Ihnen ein Gefühl von Freiheit

Radfahren gibt Ihnen ein enormes Gefühl von Freiheit, da es Sie zur Entschleunigung zwingt. Wenn Sie von der Arbeit nach Hause fahren, fühlen Sie sich ruhig. Mit dem Fahrrad kann man die schönsten Orte aufsuchen und Städte oder Landschaften in aller Ruhe erkunden. Es gibt keine Verpflichtungen, keinen Stress, und man bewegt sich wunderbar.

 

10. Beim Radfahren können Sie die Natur in vollen Zügen genießen

Wenn man durch die Natur fährt, wird einem manchmal erst bewusst, wie wunderschön sie ist. Mit dem Auto kommt man viel schneller an der Landschaft vorbei. Auf einem Fahrrad sieht man viel mehr. Ein regelmäßiger Aufenthalt in der Natur hat auch den Vorteil, dass sich Ihre Stimmung verbessert, Sie weniger negative Gedanken haben und weniger Stress empfinden. Auch die geistige Müdigkeit nimmt ab. Der Aufenthalt im Freien sorgt dafür, dass Sie ausreichend Vitamin D erhalten.

Es gibt eine ganz neue Welt des Radfahrens zu entdecken! Also, worauf warten Sie noch? Kommen Sie und machen Sie Mallorca zu Ihrem ersten Ort auf Ihrer Reise. Beim Radfahren durch hübsche Städte und Dörfer, die durch verträumte Wege zwischen alten Olivenbäumen und Pinien verbunden sind, können Sie die Natur bewundern. Bei Emilios Cycling Mallorca kann der Besuch jeder Gruppe natürlich an die eigenen Interessen und Vorlieben angepasst werden. Unser einziger Wunsch ist es, Ihnen ein unvergessliches Erlebnis während Ihres Aufenthalts auf Mallorca zu bieten.

Mallorca: Schotterradfahren auf Gravelbikes

Die Popularität des Schotterradelns wächst seit einiger Zeit, und es ist leicht zu verstehen, warum: Es kombiniert die besten Aspekte von Straßen-, Cyclocross- und Mountainbiking zu einem angenehmen Erlebnis. Diese aus den Vereinigten Staaten stammende Disziplin hat ihren Weg über den großen Teich gefunden und schlägt nun auch im Vereinigten Königreich und in Spanien Wellen. Hier sind einige der Gründe, warum gerade jetzt der beste Zeitpunkt ist, um Teil der Schotterrevolution zu werden:

Ein Fahrrad für jede Gelegenheit

Wir neigen dazu, zu glauben, dass wir für jede Situation ein anderes Fahrrad brauchen, und obwohl wir die Vorteile des Besitzes von mehr als einem Fahrrad nicht bestreiten können, kann ein Schotterfahrrad das ganze Jahr über und für alle Arten von Fahrten verwendet werden. Die meisten sind mit Schutzblechen und Gepäckträgerbefestigungen ausgestattet und eignen sich daher ideal für Pendler. Wer sagt denn, dass man auf dem Weg zur Arbeit keinen Spaß haben kann? Fahren Sie auf Ihrem täglichen Weg ins Gelände und holen Sie sich ein Stückchen Wochenende in Ihren Alltag.

Die Vielfalt der Routen

Eines der überzeugendsten Argumente für den Umstieg auf ein Schotterfahrrad ist die größere Vielfalt an Fahrmöglichkeiten, die es bietet. Auf Ihren eigenen Offroad-Routen können Sie Schotterwege nutzen, um Straßenabschnitte miteinander zu verbinden, schwierige Hindernisse oder verstopfte Durchgangsstraßen zu umgehen oder sogar den Asphalt ganz zu umfahren. Die Freiheit, auf Reitwegen und Nebenstraßen zu fahren, gibt es in England und Wales, und auch in den Vereinigten Staaten gibt es kilometerlange, staubige Straßen zu entdecken. Mit einem Dirt Bike sind die Möglichkeiten fast grenzenlos!

Probieren Sie etwas Neues aus

Die Entwicklung von Scheibenbremsen und größeren Reifen für Gravelbikes hat neue Möglichkeiten für Touren eröffnet. Ein Schotterfahrrad ist das ideale Instrument für ein Wochenende in den Bergen. Schnappen Sie sich also Ihre Karte, packen Sie Ihre Ausrüstung und Verpflegung ein und genießen Sie die Landschaft auf Ihrem Schotterfahrrad, das in der Regel mit leichten Gepäckträgern und Rahmentaschen ausgestattet werden kann.

Nicht nur für den Einsatz auf dem Lande

Die Vorteile eines Schotterfahrrads gelten auch für Menschen, die in städtischen Gebieten leben. Wenn Sie mit einem Schotterfahrrad in einer Stadt unterwegs sind, verzehnfacht sich die Zahl der Routen, die Sie fahren können. Ihr Spielplatz besteht aus Treidelpfaden, stillgelegten Bahnstrecken und Parks.

Kein Verkehr

Die meisten Schotterwege und -routen sind für den Autoverkehr gesperrt, und es ist herrlich befreiend, stundenlang zu fahren, ohne ein einziges Auto zu sehen. Man kann sich von der Hektik der Autobahnen lösen und die Natur in vollen Zügen genießen. Das Zwitschern der Vögel, die sich im Wind wiegenden Bäume und das Knirschen des Schotters unter den Reifen – einfach herrlich!

Verbessern Sie sich als Radfahrer

Auch wenn nicht viel Verkehr herrscht, heißt das nicht, dass Sie völlig abschalten können. Wenn Sie auf harten Wegen und unebenem Gelände aufrecht bleiben müssen, können Sie Ihr Fahrverhalten verbessern, Ihre Tretbewegungen ausgleichen und Ihr Bewusstsein für die Gefahren auf der Strecke schärfen. Und obwohl das ständige Stoßen und Vibrieren anfangs schmerzhaft sein mag, wird es Ihnen auf lange Sicht sehr guttun.

Wettbewerb

Wenn sich Ihr Fahrverhalten verbessert hat und Sie vom Schotterfieber gepackt wurden, ist es nur natürlich, dass Sie sich mit anderen Schotterfans messen. Bei Veranstaltungen wie der Dirty Kanza und der Grinduro-Serie geht es nicht nur um Rennen, sondern auch um den Spaß. Sie können sich selbst davon überzeugen, dass der Schotterrennsport eine neue und interessante Subkultur innerhalb des Sports entwickelt, wenn Sie die EF Education Pro Cycling-Serie bei der diesjährigen Dirty Kanza beobachten. Auch bei den Cyclocross-Wettbewerben zu Beginn der Saison, wenn die trockeneren Bedingungen ideal für Schotterräder sind, werden viele Schotterräder zu sehen sein.

Gemeinschaft

Nur weil Sie abseits der Straße auf engen, kurvigen Waldwegen und wackeligen Schotterpisten unterwegs sind, heißt das nicht, dass Sie nicht mit anderen zusammenfahren können. Ihre sonntäglichen Unternehmungen werden durch eine Fahrt in einer Schottergruppe ganz anders aussehen. Das Fahren abseits der Straße bietet alle Vorteile einer Vereinsfahrt, aber mit weniger Verkehr. Auf den größeren Strecken können Sie immer noch Seite an Seite fahren und sich auf den schwierigen Abschnitten und Hügeln gegenseitig anspornen.

Kulturwandel im Radsport

Das Schotterradfahren hat trotz seiner Jugend eine eigene Kultur entwickelt, die von dem Wunsch geprägt ist, neue Orte zu entdecken und sich dabei zu amüsieren. Schließlich ist das Schotterfahren zweifellos eines der zugänglichsten Verkehrsmittel für Radfahrer. Da das Fahren auf Schotter ohne Ablenkung durch andere Verkehrsteilnehmer möglich ist, eignet es sich nicht nur hervorragend als Einstieg für Anfänger, sondern auch als neue Disziplin, die von erfahrenen Fahrern gemeistert werden kann.

Machen Sie Mallorca zu Ihrer ersten Station auf Ihrer Reise

Fahren Sie durch die malerischen Städte und Dörfer, die durch verträumte Straßen durch historische Oliven- und Pinienwälder verbunden sind, wo die Radfahrer die Natur genießen können. Natürlich kann der Besuch jeder Gruppe auf die eigenen Interessen und Vorlieben abgestimmt werden. Emilios Radvermietung Mallorca möchte Ihnen ein außergewöhnliches Erlebnis bieten, während Sie auf Mallorca sind.

Worauf genau warten Sie noch? Es gibt eine ganz neue Welt des Schottersports zu entdecken!

Radsport auf Mallorca 2022

Das Radsport-Paradies Mallorca

Radsport auf Mallorca 2022

Was macht Mallorca zu einem so beliebten Ziel für Radfahrer aus der ganzen Welt? Tausende von Radfahrern besuchen die Insel jedes Jahr; sie können sich doch nicht alle irren? Radfahrer aller Art genießen Mallorca, das manche als „Radlerparadies“ bezeichnen.

Einer der Hauptgründe dafür, auch für diejenigen unter uns, die nicht sehr sportlich sind, ist das wunderbare Klima Mallorcas. Im Frühjahr sind viele Profiteams in vollem Gange, und einige Hotels sind komplett ausgebucht. Seit Jahrzehnten kehren sie Jahr für Jahr nach Mallorca zurück, um ihre Heimat zu besuchen. Bei all dem, was die Insel zu bieten hat, ist das auch kein Wunder. Die Start- und Zielbereiche der meisten Hotelparkplätze dieser Athleten sind denen der Tour de France nachempfunden – übrigens das Rennen der Rennen, für das die meisten dieser Athleten trainieren!

Alles, was die Sportler für ihre Vorbereitungen brauchen, ist vorhanden – mit Ausnahme der Temperaturen. Sie werden durch ein gut ausgebautes Straßennetz, eine Vielzahl von Landschaften, die denen ähneln, die sie während der Rennen antreffen, und eine gastfreundliche Gemeinschaft, die ihre Leidenschaft für den Sport teilt, unterstützt.

Neben den Spitzensportlern wissen auch die Eigentümer von Landgütern oder modernen Villen, die auf Mallorca zur Vermietung stehen, dass diese Insel ein Zufluchtsort für Menschen ist, die gerne aktiv sind und gleichzeitig die herrliche Umgebung genießen.

Das Element der Vielfalt

Das Tramuntana-Gebirge auf Mallorca bietet nicht nur eine schöne Kulisse für Radfahrer, sondern lenkt mit seiner Schönheit auch von der körperlichen Anstrengung ab. Die berühmt-berüchtigten Haarnadelkurven von Sa Calobra“ sind zweifellos die schwierigste Strecke, die es zu bewältigen gilt. Nachdem man sich unten am herrlichen Strand entspannt hat, muss man 9,5 Kilometer wieder hinauffahren.

Die Fahrt zum Cap Formentor mit seinem schönen Leuchtturm ist weniger anstrengend. Die Aussicht auf das Mittelmeer entlang des Weges ist ebenso atemberaubend wie die auf das Tramuntanagebirge. Außerdem ist es für den Körper weniger anstrengend, einen der Wege am Meer zu nehmen, so dass Sie es gemütlich angehen lassen oder, wenn Sie sich sportlich fühlen, ein paar Sprints machen können!

Emilios Radvermietung Mallorca

Sie haben die Wahl zwischen mehreren Anbietern von Radtouren auf Mallorca, aber bei Emilios Radvermietung Mallorca bieten wir Ihnen einen persönlichen Service, der auf die spezifischen Anforderungen jeder Gruppe zugeschnitten ist, sowie eine Auswahl an Optionen, um das Beste aus dem Raderlebnis in Europas bester Radsportregion zu machen. Während Ihres Urlaubs auf Mallorca möchten wir Emilios Radvermietung Mallorca Ihnen eine außergewöhnliche Gelegenheit bieten, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Das ist unser Hauptziel.

Radfahren auf Mallorca

Mallorca ist ein hervorragendes Reiseziel für Fahrradliebhaber

Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um loszufahren!

Etwa 150.000 Radtouristen besuchen Mallorca jedes Jahr und bringen der Insel schätzungsweise 150 Millionen Euro an jährlichen Einnahmen ein.

Da die Topografie von steilen Anstiegen bis hin zu flachen Strecken reicht, können Radfahrer aller Schwierigkeitsgrade die zahlreichen attraktiven Nebenstrecken der Insel nutzen. Sogar Elite-Radsportler nutzen die Vorteile von Mallorcas schwierigem Terrain, allen voran das Team Sky, das die Insel als Wintertrainingsbasis nutzt.

Obwohl Radfahrer das ganze Jahr über auf Mallorcas Straßen zu sehen sind, sind die Monate Februar bis Mai und September bis Oktober die beliebtesten Monate zum Radfahren.

Mit 6.500 Teilnehmern im Jahr 2017 ist die Mallorca 312 eine der beliebtesten Sportveranstaltungen auf Mallorca. Es markiert den Höhepunkt der Radsaison im April. 199 Radfahrer starteten 2010 zu einer einzigen 312-Meilen-Schleife um Mallorca, und seither hat sich Mallorca 312 enorm vergrößert.

  • Dank der 300 Sonnentage im Jahr ist das Klima in der Region ideal zum Radfahren im Herbst, Winter und Frühling.
  • In der Serra de Tramuntana gibt es eine Reihe von ruhigen, verkehrsarmen Bergrouten, die ideal für Radfahrer sind.
  • Viele anspruchsvolle Strecken für ambitionierte Läufer, aber auch flache und gemütliche Optionen für Radfahrer.
  • Eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur mit Unterkünften, Reisebüros, Fahrradgeschäften und anderen Dienstleistungen ist unerlässlich, um die Anforderungen dieses schnell wachsenden Marktes zu erfüllen.
  • Überall auf der Insel gibt es atemberaubend schöne Panoramastraßen zu erkunden.
  • Die meiste Zeit des Jahres gibt es Flugverbindungen nach Nordeuropa.
  • Es werden immer mehr Fahrradwege mit gut gekennzeichneten und sicheren Strecken gebaut.

Für Radfahrer sind Alcudia im Norden und Palma in der Nähe des Flughafens die beiden wichtigsten Zentren. Verschiedene Unternehmen, darunter Hotels, Fahrradgeschäfte und Radreiseveranstalter, sind auf die Anforderungen dieses speziellen Marktes ausgerichtet. Die Gebirgskette Serra de Tramuntana an der Westküste Mallorcas, von Andratx bis Cap Formentor, ist die malerischste und bei geübten Radfahrern beliebteste. Für Radfahrer gibt es auf der Insel eine Fülle von Landstraßen zu erkunden, von denen einige zu alten Schlössern oder Klöstern auf Berggipfeln führen.

Überall auf der Welt gibt es spezialisierte Geschäfte, die sich auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt haben, denn das Radfahren wird immer beliebter. Auf der Insel gibt es eine Reihe von Fahrradgeschäften, die Fahrräder verkaufen und vermieten. Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Fahrrad sind, werden Sie in einem Geschäft fündig, das sich auf einige wenige Hauptmarken konzentriert.

Auf Mallorca gibt es viele Reiseveranstalter, die sich auf Fahrradtouren spezialisiert haben. Selbstgeführte Radtouren können in einem gemächlichen Tempo durchgeführt werden. Alternativ können Sie sich auch an Experten wenden, die Ihre Fähigkeiten einschätzen und Sie einer geeigneten Gruppe zuordnen, und ein erfahrener Radfahrer wird Sie auf den Routen führen.

Bei Emilios Radvermietung Mallorca bieten wir Ihnen einen individuellen Service, der auf die Bedürfnisse jeder Gruppe zugeschnitten ist, sowie eine Vielzahl von Möglichkeiten, das Beste aus dem Raderlebnis in der schönsten Region Europas für diesen Zweck zu machen. Unser Hauptziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen eine unglaubliche Möglichkeit zu bieten, das Leben zu genießen, während Sie auf Mallorca Urlaub machen.