Schlagwort-Archive: Mallorca

Was ist im Oktober auf Mallorca zu tun?

Echte Liebhaber von Mallorca kommen im Oktober am besten auf ihre Kosten. Der Monat nach der Ernte ist traditionell ein Monat, der mit einer Vielzahl von traditionellen Festen und Märkten gefüllt ist, auf denen die lokalen Produkte gefeiert werden. In einem normalen Jahr wäre darauf eine geschäftige Sommersaison mit belebten Stränden und Partys gefolgt, aber wegen der Pandemie ist nichts mehr so, wie wir es bisher kannten. Diejenigen, die die Insel besuchen, können jedoch immer noch das einzigartige Flair erleben, das mit jedem Dorfplatz verbunden ist, sowie den unverfälschten Geist, der diese Gegenden durchdringt.

Wenn die Temperaturen sinken und die Nächte kürzer werden, nimmt die Serra de Tramuntana eine leichte rötliche Färbung an; die Temperatur des Meeres ist immer noch ideal für ein erfrischendes Bad, eine Fahrradtour oder eine Wanderung in den Bergen. Entdecken Sie alles, was die Herbstsaison auf Mallorca zu bieten hat, in unserem Reiseführer über die Insel.

Das Wetter auf Mallorca im Oktober

Von der glühenden Hitze des Sommers zu durchschnittlich 20 Grad Celsius ist das Wetter im Oktober unglaublich schön. Die Temperaturen gehen bis zum Ende des Monats allmählich zurück (vor allem in der Serra de Tramuntana), aber 16 Grad Celsius ist der historische Durchschnitt. Auf der Insel ist der Oktober wahrscheinlich der feuchteste Monat des Jahres. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 1:5 pro Tag, und obwohl die Niederschläge in der Regel leicht und unauffällig sind, können sie immer heftiger werden, so dass man vorsichtig sein sollte. In Bezug auf die Temperatur sollte ein Regenmantel oder ein Anorak ausreichen.

Was man im Oktober auf Mallorca unternehmen kann

Der Herbst ist in der Serra de Tramuntana besonders schön, und da der Sommer auf der Insel etwas länger dauert als anderswo, ist der Oktober die ideale Zeit für die Ernte. Mallorca bietet eine Fülle einheimischer Produkte, aber wir empfehlen eine Tour, um einige der mehr als 70 Bodegas der Insel zu besuchen. Das Ende des Sommers bringt kühleres Wetter und weniger Menschen mit sich, was ideal für einen Wandertag ist. Auch wenn die Lufttemperaturen sinken, können Besucher das warme Wasser des Mittelmeers an einigen der beliebtesten Strände der Insel genießen. Wenn das Wetter mitspielt, ist der Oktober eine gute Zeit, um Mallorca zu besuchen, um eine Runde Golf zu spielen, eine Runde Rad zu fahren oder eines der vielen kulturellen Festivals der Insel zu besuchen.

Messen und Märkte auf Mallorca im Oktober

Im Oktober finden auf Mallorca eine Reihe von Messen und Märkten statt, die sowohl die künstlerischen als auch die landwirtschaftlichen Traditionen der Insel feiern. Die weltberühmte Paprikamesse und die Sobrassada-Messe, die normalerweise in Felanitx bzw. Campos stattfinden, werden in diesem Jahr aufgrund der von COVID-19 auferlegten Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen nicht abgehalten. Mit diesen Messen werden zwei wichtige Produkte der mallorquinischen Kultur beworben und gefeiert, und wir ermutigen daher weiterhin jeden, der mehr über die lokalen Produkte erfahren möchte, in die Dörfer zu reisen und die Waren direkt bei den dortigen Unternehmen zu kaufen. Die Mallorquiner haben Lust auf Süßes, müssen aber in diesem Jahr zu Hause bleiben, da das Fest Fira Dolca in Esporles, das Fest MsicaMallorca in Santanyi und die Herbst- und Weinmesse nicht stattfinden dürfen.

Entdecken Sie Mallorca mit dem Fahrrad

Mallorca ist ein wunderbarer Ort, um das ganze Jahr über Aktivitäten in der freien Natur auszuüben, dank des gleichbleibend angenehmen Klimas und der gut ausgebauten Infrastruktur, die den Radsport auf Mallorca zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Aus diesem Grund kommen so viele Menschen aus aller Welt nach Mallorca, um diesen Sport auszuüben.

Mallorca bietet nicht nur die idealen Straßen, Hügel und das Klima, sondern auch die ideale Fahrradkultur. Der größte Teil der Insel ist radfahrerfreundlich, und die Autofahrer lassen einem beim Überholen oft extra viel Platz. Mallorca hat schon vor langer Zeit die wirtschaftlichen Vorteile erkannt, die Fahrräder für die Insel mit sich bringen, und deshalb wurde die Infrastruktur so gestaltet, dass sie den Radfahrern entgegenkommt. Es ist schwer, sich nicht in Mallorca zu verlieben, denn die spektakulären Ausblicke auf die Berge und die Küstenstraßen, die herrliche Landschaft und die goldenen Strände sind beeindruckend.

Mallorca ist sowohl die größte als auch die vielfältigste spanische Mittelmeerinsel. Und – oft nur einen Steinwurf von den beliebten Touristenorten Platja de Palma, S’Arenal, Cala Millor, Alcdia oder Santa Ponça entfernt – ruhig, unberührt und atemberaubend schön. Bei all diesen Attraktionen und der vielfältigen Umgebung der Insel ist es eine gute Idee, Mallorca mit dem Fahrrad zu erkunden. Die größte Baleareninsel mit dem Fahrrad zu erkunden, ist wahrscheinlich der beste Weg, um den wahren Charakter der Insel zu erleben.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Kommen Sie nach Mallorca und radeln Sie weiter und schneller, um Ihre Kenntnisse auf dem Rad zu verbessern. Sie können sich natürlich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen, wenn Sie im September Mallorca besuchen wollen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Radurlaub auf Mallorca – die schönsten Routen

Mallorca ist aus vielen Gründen ein Paradies für Urlauber, nicht zuletzt wegen der vielen Sonnentage und der traumhaften Strände, die wie aus einer Fantasie entsprungen wirken. Das Fahrrad ist das ideale Fortbewegungsmittel, um die attraktiven und abwechslungsreichen Landschaften der Insel zu erkunden. Die gesamte Insel Mallorca ist mit Radwegen überzogen, die von leicht bis anspruchsvoll reichen und Radfahrer aller Schwierigkeitsgrade dazu einladen, die Insel mit Pedalkraft zu erkunden. Mallorca verfügt über ein Netz von Radwegen, das sich über insgesamt 1250 Kilometer erstreckt. Der größte Teil der Radwege befindet sich auf sehr ruhigen Nebenstraßen. Im folgenden Beitrag stellen wir Ihnen die fünf attraktivsten Radstrecken auf Mallorca vor.

Entlang der Küste durch das Tramuntana-Gebirge

Die unverwechselbare Landschaft der Serra de Tramuntana ist wie geschaffen für ein traumhaftes Fahrradabenteuer. Der Name Tramuntana bedeutet „der Norden auf der Windrose“. Der Name spielt auf die nordwestliche Lage der Gebirgskette und den kühlen Nordwind an, der durch das Gebiet weht. Die Route führt entlang der 110 Kilometer langen Westküste Mallorcas. Sie erfordert zwar eine gewisse körperliche Kondition, aber die Anstrengung ist es wert. Die Reise beginnt in Port d’Andratx. Sie führt über den Coll de Sa Gramila, den höchsten Punkt zwischen den Städten Andratx und Estellencs, und weiter zu den Westküstenorten Estellencs und Banyalbufar. Von dort aus geht es weiter über den Puig Major, den Coll de Clarte, die Orte Deià und Sóller und den Coll de Clarte.

Das Herz von Mallorca

Das Zentrum der Insel besteht hauptsächlich aus flachem Gelände. Die Umgebung ist geprägt von weiten Feldern, zahlreichen Weinbergen, Mandel- und Olivenhainen und anderen Pflanzen. Santa Maria und Bunyola, zwei malerische Ortschaften, werden auf der Route durchfahren. Bunyola ist aufgrund der bergigen Umgebung ein beliebter Urlaubsort, insbesondere für Wanderer und Radfahrer, während Santa Maria ein kleiner Marktflecken ist. Die Route führt auch am Coll d’Honor und der Stadt Orient vorbei. Orient zeichnet sich durch seinen Reichtum an Feigen-, Johannisbrot-, Mandel- und Olivenbäumen aus. Zu den Orten entlang der Strecke gehören Selva, Lloseta, Alaró und Caimari.

Der S‘ Albufera-Naturpark

Für Langstreckenradler ist der Albufera-Park ein Paradies. Die Umrundung des Parks ist nur rund 30 Kilometer lang, in etwa vier Stunden zu schaffen und auch für Anfänger leicht zu bewältigen. Die Reise beginnt im Hafen von Alcdia. Einst war Alcdia eine kleine Fischerenklave. Das historische Viertel im Herzen der Stadt ist ein Muss für jeden Besucher. Besuchen Sie Can Picafort auf Ihrer Reiseroute. Die vielen weißen Strände und das kristallklare Meer der Stadt sind ein Hauptargument. Die Route beginnt am S’Albufera Park und führt entlang des Lago de Esperanza bis nach Sa Pobla. Mehr als vier Kilometer Gehweg schlängeln sich durch den Park. Hunderte von Vogelarten können im Naturpark S’Albufera beobachtet werden. Anschließend geht es an der Küste entlang zurück nach Alcdia.

Radfahren an der Promenade von Palma

Palma verfügt auch über eine gut befahrbare Fahrradroute, auf der man die Stadt erkunden kann. Von Porto Pi bis El Arenal können Sie auf einer meist flachen Strecke entlang der Küste fahren. Sie fahren an den trendigen Vierteln Portixol, El Molinar und Cuitat Jard sowie an den beliebten Urlaubsorten Playa de Palma und Arenal vorbei. Diese Route ist der beste Weg, um die vielen Hotspots des Nachtlebens, die Restaurants und die Strände der Stadt kennenzulernen. Außerdem liegt Can Pastilla ganz in der Nähe von Palma de Mallorca. Die Route ist ideal für Anfänger und jüngere Radfahrer, da sie nur etwa 10 Kilometer lang ist und in einer Stunde mit dem Fahrrad bewältigt werden kann.

Der Osten von Mallorca

Ein etwa 71 Kilometer langer Radweg führt von Cala Millor nach Arenal. Auf dieser Strecke können die Coves del Drach bei Porto Christo besucht werden. Über Felanitx und Porreres kann Palma erreicht werden. Zurück nach Cala Millor geht es über Sant Llorenc und Manacor. Der 40 Kilometer lange Radweg beginnt in Cala Millor und führt über Sant Llorenc und Manacor. Entlang der Strecke befinden sich kleine Bänke und Tische, die für kurze Pausen genutzt werden können.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Kommen Sie nach Mallorca und radeln Sie weiter und schneller, um Ihre Kenntnisse auf dem Rad zu verbessern. Sie können sich natürlich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen, wenn Sie Mallorca besuchen wollen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mallorca Fahrradverleih – vom E-Bike bis zum Rennrad

Abgesehen von einem Strandurlaub an den feinen Sandstränden Mallorcas erfreut sich die Insel auch immer größerer Beliebtheit bei Fahrradurlaubern. Viele Besucher entscheiden sich dafür, die Baleareninsel mit dem Fahrrad zu erkunden, und dementsprechend gibt es auf der Insel eine Vielzahl von Fahrradverleihern.

Mallorcas Fahrradverleihe bieten eine große Auswahl an verschiedenen Fahrradtypen an. Ein Rennrad für ein paar Tage oder eine Woche zu mieten und wie die Radprofis zu fahren, die jedes Frühjahr zum Training auf die Baleareninsel kommen, ist eine beliebte Aktivität bei Touristen, die im Urlaub gerne aktiv sind. Alles, was Sie tun müssen, ist online zu reservieren und die Fahrräder zu gegebener Zeit abzuholen. In der Regel bieten die Verleihfirmen einen Abhol- und Bringservice zum Hotel an. Auf diese Weise sind Sie nicht an ein Hotel oder ein Haus in der Nähe des Geschehens gebunden. Viele Anbieter arbeiten auch aktiv mit den Eigentümern von Motels zusammen, die sich auf Radfahrer eingestellt haben. In diesem Fall können Sie Ihr Rennrad direkt an der Hotelrezeption reservieren. Es gibt Rennradverleiher, die auch Inseltouren mit einem Guide anbieten. Wenn Sie an einem solchen Arrangement interessiert sind, können Sie sich auf der Website des Veranstalters oder in der Geschäftsstelle vor Ort näher informieren.

Auf Mallorca gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Fahrradtypen. Ein Mountainbike ist ideal für lange Fahrten durch unwegsames Gelände. Wählen Sie diese Art von Fahrrad, wenn Sie eine sportliche Herausforderung suchen und Ihre Leistungsgrenzen auf den steinigen Bergpfaden der Serra de Tramuntana testen möchten. Wenn Sie ein Mountainbike mieten, erhalten Sie bei einigen Anbietern sogar einen Flaschenhalter und einen Werkzeugkasten. Wenn Sie nur die Strandpromenade entlangfahren oder ein paar Besorgungen machen wollen, ist ein Stadtrad genau das Richtige für Sie. Die Fahrräder sind mit einem Gepäckträger und einem Korb ausgestattet, wie man sie von Hollandrädern kennt. Wählen Sie ein Sport- oder Trekkingrad für längere Radtouren entlang der Küste oder im Hinterland Mallorcas. Wenn möglich, sollten Sie Gepäcktaschen mieten, die Sie am Gepäckträger befestigen können, damit Sie Platz für Lebensmittel und Flüssigkeiten haben. Mallorcas Fahrradverleihe bieten nicht nur die oben genannten Modelle, sondern auch E-Bikes an. Der Elektromotor dieser Fahrräder erhöht den Komfort beim Radfahren in den bergigen Gegenden der Insel erheblich.

Die Preise für das Mieten eines Fahrrads auf Mallorca variieren je nach Art des Fahrrads und der Mietdauer. Derzeit können Sie ein einfaches Stadtrad oder ein Kinderfahrrad für etwa 10 Euro pro Tag mieten. Die Kosten für das Mieten eines Fahrrads nehmen mit der Zeit ab. Einige Verleiher verlangen nur 45 Euro pro Woche für ein Stadtrad, dass für einen Tag 10 Euro kostet. Eine Wasserflasche, ein zusätzlicher Schlauch und eine Luftpumpe sind häufig in den Mietkosten enthalten. Elektrofahrräder kosten zwischen 24 und 30 Euro pro Tag, während Mountainbikes ab 20 Euro zu haben sind. Rennräder gibt es in verschiedenen Größen. Die Tagesmietpreise liegen zwischen 17 und 44 Euro, je nach Ausstattung und Material. Auch die Jahreszeit wirkt sich auf die Preise aus. Am teuersten ist der Fahrradverleih zwischen Juni und September, was als Hochsaison gilt. In der Nebensaison bieten viele Verleiher beträchtliche Rabatte an, um Sie in Versuchung zu führen.

 

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Kommen Sie nach Mallorca und radeln Sie weiter und schneller, um Ihre Kenntnisse auf dem Rad zu verbessern. Sie können sich natürlich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen, wenn Sie Mallorca besuchen wollen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

guerciotti Mallorca Rennräder

Guerciotti Rennräder Mallorca

Guerciotti ist eine langjährige und gut etablierte Marke in der Welt des Radsports. Im Jahr 1964 beschlossen Italo, ein berühmter und erfahrener Cyclocross-Fahrer, und sein Bruder Paolo, ein kleines Unternehmen in Mailand zu gründen, das sich dem Verkauf und der Reparatur von Fahrrädern widmet. Von Anfang an war Italo derjenige, der seine Liebe zum Radsport mit Paolo teilte, der 1961 mit dem Sport begann und sich schnell als Wettkämpfer erwies. Er konzentrierte sich schließlich nur noch auf den Cyclocross und gewann 1979 in Saccolongo den Weltmeistertitel.

Zu dieser Zeit gab es jedoch schon so viele Kunden, dass der Laden überfüllt war. Daraufhin eröffnete Paolo Guerciotti einen zweiten Standort auf dem Corso Buenos Aires. Aufgrund des finanziellen Erfolgs beschlossen die beiden Brüder 1975, das Geschäft in der Via Tamagno weiter auszubauen. Dank des Dyanamismus von Paolo Guerciotti war das Jahr 1975 ein Wendepunkt für das Unternehmen, das eine echte kommerzielle Eskalation erlebte, da es begann, seine Produkte in die ganze Welt zu exportieren, insbesondere in die Vereinigten Staaten.

Guerciotti-Räder debütierten 1976 im Profibereich und sponserten das Profiteam Fiorella Mocassini und später Fiorella Citroen, Magniflex Fam Cucine, Santini Selle Italia, Alfa Lum und Dromedario Sidermec. Viele berühmte Fahrer, darunter G.B. Baronchelli und Giovanni Battaglin, haben auf Rädern von Guerciotti gewonnen. Guerciotti konnte durch die Zusammenarbeit mit berühmten Fahrern und prominenten Teams bedeutende Fortschritte machen. Im Jahr 1976 begann auch die technische Partnerschaft mit dem GBC-Cyclocross-Team, das von Dino Zandegù geleitet wurde und in dem Paolo als Rennfahrer mitwirkte. Folglich gründeten sie 1977 auf Paolos Initiative hin ihre eigene Cyclocross-Sportgruppe, die GS Guerciotti, mit der Guerciotti in den folgenden Jahren zum Bezugspunkt des Cyclocross in Italien und der Welt wurde und zehn Weltmeisterschaften gewann. Nach den Siegen von zwei der stärksten Cyclocross-Fahrer aller Zeiten, Roland Liboton und Vito Ditano, wurde die Marke zum unangefochtenen Marktführer in der Produktion und im Verkauf von Fahrrädern.

Überall auf der Welt war ihr Produkt bekannt und wurde bewundert. 1983 wurde das Unternehmen in Guerciotti Export srl umbenannt und trennte seine Rennsportabteilung – damals eine bewährte Tatsache – von seiner Handelsabteilung. In diesen Jahren begann das Unternehmen, sich auf den Märkten der südamerikanischen Länder zu etablieren. 1984 feierte das Unternehmen sein 20-jähriges Bestehen und eröffnete zu diesem Anlass seinen neuen Sitz in der Via Pasteur. Jahre voller Freude, deren Höhepunkt der Triumph von Daniele Pontoni bei der Weltmeisterschaft im Cyclocross im Jahr 1997 war.  

Im Jahr 2000 wurde ein Neuanfang gemacht, um das neue Jahrtausend zu begrüßen. Das Geschäft zog an seinen heutigen Standort in der Via Petrocchi um. Sie beabsichtigten, wieder auf professioneller Ebene im Straßenrennsport zu konkurrieren, aber auch mit Junioren-, Frauen- und Amateurteams zusammenzuarbeiten, mit denen sie Siege errungen hatten, die zur Förderung ihrer Marke beitrugen. Fahrer wie Mauro Santambrogio, Jacopo Guarnieri und Adriano Malori sowie bekannte Athleten wie Vera Carrara, Olga Slyoussareva und Valentina Polkhanova traten in jenen Jahren auf ihren Fahrrädern in den Jugendabteilungen an.

Im Jahr 2004 kehrten sie mit Omar Piscinas LPR in den Profiradsport zurück, einem noch recht jungen Team, das innerhalb von drei Jahren eine Reihe von bedeutenden Siegen erringen konnte, darunter den Gewinn der Coppa Bernocchi mit Danilo Napolitano im Jahr 2005, den Etappensieg bei der Tour de Suisse mit Daniele Contrini und die Teilnahme an historischen Rennen wie Milano Sanremo und Paris Roubaix. In diesen Jahren fuhren Radfahrer wie Pavel Tonkov und Dmitry Konyshev, die später zu Legenden des Radsports werden sollten, auf ihren Rädern mit.

Ein wichtiges Wiederauftreten auf dem amerikanischen Markt und die Eroberung neuer Länder wie Südafrika, Japan, Malaysia, Südkorea und Taiwan wurden durch die 2007 gegründete Allianz mit Gianni Savio und die Ausstellung von Champions auf ihren Rädern ermöglicht. Im Jahr 2008 kehrten sie zum Giro d’Italia zurück, diesmal mit Gilberto Simoni, und gewannen eine Etappe mit Alessandro Bertolini. Später etablierte sich Guerciotti als Italiens führendes Cyclocross-Team. In weniger als zehn Jahren wurden mehr als 20 nationale Cyclocross-Titel geholt, darunter drei aufeinanderfolgende Triple in Italien in den Jahren 2012, 2013 und 2014.  

Der italienische Cyclocross-Star Gioele Bertolini führte das Team an. Sie schlossen sich 2013 dem polnischen Team CCC Sprandi an und nahmen 2015 und 2017 an der Giri d’Italia teil, wobei Jan Hirt bei den schwierigen Etappen eine wichtige Rolle spielte. In diesen Saisons nahmen sie unter anderem am Gold Race, Sanremo und Tirreno Adriatico teil. Rebellin gewann den Giro dell’Emilia, die Coppa Agostoni, den italienischen Titel im Zeitfahren und die italienische Straßenmeisterschaft. Im Jahr 2019 haben sie ihr Sponsoring für das Team Bardiani CSF wieder aufgenommen. Gemeinsam haben sie an den Rennen Sanremo, Tirreno Adriatico, Amstel Gold Race und Giro d’Italia teilgenommen. Demnächst feiern sie ihr 60-jähriges Bestehen und haben zu diesem Anlass eine Menge aufregender Dinge geplant.

Guerciotti wünscht sich, dass alle Menschen Zugang zu einem Fahrrad haben, und sie arbeiten daran, einen Ort zu sichern, an dem sie dies ungestört tun können. Sie stellen sich eine Welt vor, in der alle mit dem Fahrrad fahren, um ihr Leben in Zukunft einfacher und erfüllter zu gestalten. um Raum zurückzugewinnen, die Zahl der verschwendeten Ressourcen auf null zu senken, das Gebiet zu verbessern und die Natur zu schützen. um sich wohlzufühlen. um unseren Kindern ein positives Erbe zu hinterlassen.  

Mit einem Verständnis für die Ursprünge und Ziele von Guerciotti im Hinterkopf, hier ist, warum Sie eines ihrer Fahrräder kaufen sollten; Aus dem einfachen Grund, dass sie seit etwa 60 Jahren eine gut etablierte Marke haben. Sie sind der Zeit immer einen Schritt voraus, denn sie haben jede Veränderung in Technik, Form und Substanz miterlebt und erfahren. Aber über den bloßen Erwerb eines Fahrrads hinaus ist der Erwerb eines Guerciotti-Rads gleichbedeutend mit dem Eintritt in eine Familie. Sie verkörpern die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft; Spitzenleistungen sind das Ergebnis ihrer Entscheidungen. Hier ein kleiner Einblick in Guerciottis fantastische Auswahl an Fahrrädern:

Triathlonräder & Zeitfahrräder:

Diese Fahrräder sind die unvergleichliche Geheimwaffe hinter den außergewöhnlichen Zeitfahr-Erfolgen des Bardiani-CSF-Teams. Sie wurden in Zusammenarbeit mit den Spezialisten des Teams im Windkanal entwickelt und getestet.

Cyclocross-räder

Das Wissen, das Guerciotti im Laufe von mehr als fünfzig Jahren erfolgreicher Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen erworben hat, hat es ihnen ermöglicht, eine Reihe von Cyclocross-Rädern von höchster Qualität zu entwickeln. Finden Sie das ideale Rad für sich und stellen Sie Ihre Fähigkeiten in den Schlammarenen unter Beweis!

Electric Bikes

Die Elektrofahrräder von Guerciotti sollen nicht die Art und Weise, wie Sie Rad fahren, verändern, sondern Ihnen eine zusätzliche Wahlmöglichkeit bieten. Diese Elektrofahrräder werden mit denselben technischen Konzepten hergestellt, die auch bei der Produktion unserer klassischen Modelle zum Einsatz kommen. Dies geschieht mit dem Ziel, Ihnen ein möglichst authentisches Fahrerlebnis zu bieten.

Gravel Bikes

Schotter mag für viele Menschen ein Fremdwort sein, aber für Guerciotti ist er die unvermeidliche Entwicklung einer facettenreichen Seele. Fahre auf jedem Weg, zu jeder Jahreszeit. Entscheide dich für ein Guerciotti Gravelbike.

Rennräder

Seit 1964 kämpfen die Rennräder von Guerciotti auf dem Asphalt der wichtigsten internationalen Wettbewerbe um den Sieg. Michele Scarponi, Davide Rebellin und Gilberto Simoni sind nur einige der großen Radsportler, die im Laufe der Jahre auf den „hellsten Sternen von Mailand“ gefahren sind. Aber Tradition allein reicht nicht aus, um ein großartiges italienisches Rad zu bauen. Es braucht Herz und Engagement. Wir dürfen nie aufhören, nach Perfektion zu suchen. Wenn Sie sich für ein Rennrad von Guerciotti entscheiden, können Sie sich auf ein Produkt von höchster Qualität verlassen. Sohn der Tradition, geboren um zu gewinnen.

Wie man sehen kann, bietet Guerciotti ein unglaubliches Sortiment an, das für jeden Fahrer etwas bereithält, und das ist genau das, was sie erreichen wollten. Die Erfahrung von mehr als einem halben Jahrhundert in der Branche zu nutzen, um ihren Kunden den Service zu bieten, den sie von ihnen erwarten können.

Radfahren auf Mallorca: Erleben Sie das Paradies auf der Erde!

Radfahren auf Mallorca bietet Ihnen die Möglichkeit, das mediterrane Klima, die bewaldeten Küsten und die atemberaubende Aussicht auf das azurblaue Mittelmeer zu genießen. Radfahren ist der beste Weg, um die natürliche Schönheit der Insel zu entdecken. Die Touren zeigen immer eine andere Seite der Mittelmeerinsel, mit malerischen Aussichten entlang der Küstenstraßen, üppigen Obstgärten, Sandstränden und grünen Hügeln. Nicht umsonst kommen jedes Jahr viele Radprofis zum Trainieren auf die Insel. Aber auch für Freizeitradler bietet Mallorca hervorragende Bedingungen. Es gibt Touren und Routen rund um die ganze Insel, ob mit dem Rennrad, dem Mountainbike oder dem Trekking- und Tourenrad. Mallorca hat sich zu einem Paradies für Radfahrer entwickelt, wie einige der interessanten Fakten, die wir zusammengestellt haben, beweisen.

Mallorca ist die größte der Baleareninseln und liegt im Mittelmeer vor der Ostküste Spaniens. Die Insel ist nur zwei Flugstunden von Deutschland entfernt. Wenn Sie auf Ihren Mallorca-Radreisen nicht auf Ihr eigenes Fahrrad verzichten wollen, können Sie es problemlos mitnehmen. Richtig verpackt können Sie Ihr Fahrrad in der Regel als Sondergepäck am Flughafen einchecken. Radtouren auf Mallorca sind auch ohne eigenes Fahrrad möglich. Radfahren ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Einheimischen, daher können Sie überall schnell und günstig ein Fahrrad mieten. Das Angebot an Fahrrädern ist riesig und reicht von klassischen Tourenrädern bis hin zu Rennrädern und Mountainbikes. Die gut ausgebaute Infrastruktur Mallorcas und die gut ausgebauten Straßen, einschließlich der wenigen, aber wichtigen Nebenstraßen, machen das Radfahren auf der Insel zum Kinderspiel. Mit Ausnahme der steilen Region um die Serra de Tramuntana ist ein durchschnittliches Maß an Kondition erforderlich, um Mallorcas Radtouren zu bewältigen.

Erleben Sie die wunderschöne Landschaft und das milde mediterrane Klima

Mallorcas mediterranes Klima erlaubt es Ihnen, die Insel das ganze Jahr über mit dem Fahrrad zu erkunden. Wenn Ihnen Temperaturen um 15°C nichts ausmachen, können Sie auch zwischen Dezember und Februar eine Radtour planen. Besonders schön ist die Landschaft im Frühling, wenn die Wiesen leuchtend grün sind und die Pflanzen entlang der Küstenstraßen blühen. Wenn Sie Mallorca im Sommer besuchen, müssen Sie mit Temperaturen zwischen 27 und 30 Grad Celsius rechnen. Von den aufgeheizten Mittagsstunden ist hingegen abzuraten. Ein erfrischendes Bad hingegen kann Ihnen helfen, die schwülen Mittagsstunden zu überstehen. Wenn Sie die Gegend mit dem Fahrrad erkunden möchten, sollten Sie immer Sonnencreme und einen Helm dabeihaben.

Die Insel im Mittelmeer ist als Traum für Pflanzenliebhaber bekannt, denn die sanften Hügel der Insel sind mit Feigen-, Oliven- und Zitronenbäumen übersät. Die Umgebung nimmt im Laufe des Jahres viele verschiedene Ausprägungen an, da die verschiedenen Pflanzenarten zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Ein Meer von rosa Mandelblüten erwartet Radfahrer, die Mallorca zwischen Januar und März besuchen. Die leuchtend violetten und rosa Blüten der Bougainvillea erhellen im Sommer Mauern und Küstenstraßen. Wunderschöne Farbpaletten entstehen, wenn Hibiskus, karminroter Mohn und Oleander mit dem satten Grün der Wiesen und dem Blau des Meeres kombiniert werden. Steineichen- und Pinienwälder spenden Schatten in den hügeligen Regionen der Serra de Tramuntana, wo man eine Vielzahl von Vögeln singen hören kann. Bis zu 300 verschiedene Vogelarten wurden auf der Insel schon einmal gesichtet. Das Hinterland ist flach, mit weiten Feldern, ruhigen Dörfern und malerischem Ackerland.

Den Nordosten Mallorcas erkunden

Von den steilen Klippen der Halbinsel Cap Formentor bis zu den weichen Sandstränden der Playa de Muro an der Badia d’Alcudia hat diese Gegend alles zu bieten. Lange Radtouren entlang der Nordostküste sind eine großartige Möglichkeit, die Landschaft zu erkunden, und eignen sich besonders für Naturliebhaber. Zwischen Port d‘ Alcdia und Can Picafort liegt das Naturschutzgebiet S’Albufera, das größte Feuchtgebiet der Balearen, das sich hervorragend auf zwei Rädern erkunden lässt. Die schönsten Aussichten auf das Mittelmeer hat man entlang der felsigen Küste. Auf der Radtour nach Pollença können Sie die wunderschöne, unberührte Landschaft kennen lernen. Die 80 Kilometer lange Strecke beginnt in Alcdia, einer der ältesten Siedlungen der Insel, und führt entlang der Küste bis zur Bucht von Pollença. Auf der Strecke bieten sich atemberaubende Ausblicke auf das blaue Meer und die zerklüftete Küste. Die Route beginnt an einem Sandstrand in einer Bucht und führt weiter in Mallorcas größtes Gebirge, die Serra de Tramuntana. Nach der Durchquerung der bergigen Landschaft, die von dichten Pinienwäldern dominiert wird, ist eine kleine Pause in dem malerischen Städtchen Sa Pobla angebracht, wo man sich in einem der örtlichen Restaurants mit einer herzhaften Schüssel Sopas Mallorquinas stärken kann, bevor es zurück nach Alcdia geht.

Blick in die südliche Region der Insel

Um das Beste aus beiden Welten zu bekommen, planen Sie Ihre Mallorca-Radtour entlang der Südküste, wo sich traumhafte Strände und alte Dörfer in regelmäßigen Abständen abwechseln. Von der Playa de Arenal bis nach Palma und zur Kathedrale der alten Stadt führt die offizielle asphaltierte Playa de Palma-Radweg über insgesamt 28 Kilometer (km) direkt am Meer und immer an der Küste entlang. Auf dieser Strecke kann man die Südwestküste umrunden und dabei die Landschaft genießen. Die Kathedrale von Palma, die auf einem kleinen Hügel über der Stadt thront, ist einen kurzen Besuch wert, wenn Sie die Altstadt erreichen. Der kleine Badeort Cala Major ist über den dorthin führenden Radweg zu erreichen, so dass man die Tour mit einem Besuch dort verlängern kann. Dort kann man in glasklarem Wasser baden.

Radeln auf den Radwegen der Ostküste rund um Cala Ratjada

Cala Ratjada, ein ehemaliges Fischerdorf im Nordosten Mallorcas im Schatten der Serres de Llevant, ist heute einer der bekanntesten Touristenorte der Insel. Die Calas, die tiefen Buchten, an der Ostküste verfügen über ausgezeichnete Sandstrände und werden von hohen Klippen begrenzt. Dazwischen liegen malerische Hafenstädte. In der Umgebung können Touren auf zwei Rädern unternommen werden, die zwischen zwanzig und vierzig Kilometern lang sind und zu einer Fülle von lokalen Sehenswürdigkeiten führen. Die Wanderung über die kleinen Buchten zur alten Festung Capdepera ist eine der faszinierendsten. Auf den Radtouren können Sie Sehenswürdigkeiten wie die bunten Marktplätze in den malerischen Hafenstädten und die spektakulären Tropfsteinhöhlen Cuevas de Artà besichtigen. An der Ostküste gibt es mehrere ruhige Strände, an denen man ungestört schwimmen und sich sonnen kann. Einer dieser Strände ist der Jardines March, der leicht mit dem Fahrrad zu erreichen ist.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Kommen Sie nach Mallorca und radeln Sie weiter und schneller, um Ihre Kenntnisse auf dem Rad zu verbessern. Sie können sich natürlich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen, wenn Sie Mallorca besuchen wollen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Grundlegende Informationen für Radfahrer, die Mallorca besuchen

Abseits der beliebten Touristenattraktionen hat Mallorca eine Menge zu bieten. Vor allem im hügeligen Norden der Insel, der einen atemberaubenden Blick über die gesamte Nordküste bietet, finden Radfahrer eine Vielzahl ruhiger Bergstraßen mit wenig Verkehr und landschaftlich reizvollen Routen.

Was sollte man beim Radfahren hier beachten?

Seit Jahren ist die Mittelmeerinsel das bevorzugte Ziel von Radfahrern und Urlaubern, die abgelegene Inselgemeinden, bergiges Terrain und idyllische Strände auf eigene Faust erkunden wollen. Sichere, gut ausgebaute Radwege verbinden das Inselinnere mit mittelalterlichen Burgen und Bergklöstern mit kleinen Buchten. Für das Radfahren auf Mallorca gelten die gleichen Verkehrsregeln wie in ganz Spanien.

Zahlreiche Bergrouten erfordern neben der richtigen Ausrüstung auch ein hohes Maß an Kondition und Erfahrung. Aber auch die Nordostküste Mallorcas sollte mit dem Fahrrad erkundet werden. Bei einer schnellen Radtour kann man auch die kulturellen Highlights kennenlernen. Jedes Jahr trainiert eine beträchtliche Anzahl von Elite-Radsportlern auf Mallorca. Doch auch für Freizeitradler sind die Bedingungen hervorragend, egal ob die Radtour mit einem Mountainbike, Rennrad oder Trekkingrad absolviert wird.

Überall auf der Insel gibt es Radwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Familien können in den flachen Regionen im Landesinneren, wo im Frühjahr die Mandelbäume in voller Blüte stehen, schöne Radtouren unternehmen. Die Mandelblütenzeit beginnt auf Mallorca bereits Ende Januar. Auf der Mittelmeerinsel sind auch die Wochenmärkte einen Besuch wert. Die Halbinsel Formentor ist über einen der bekanntesten Radwege zu erreichen.

Die Hafenstadt Port de Pollença liegt am Ausgangspunkt der 20 Kilometer langen kurvenreichen Route. Die charmante Hafenstadt und ihre kompakte Altstadt sind von herrlichen Stränden umgeben. Das Cap Formentor mit seinem auffälligen Leuchtturm ist der nördlichste Punkt der Mittelmeerinsel. Mit dem Fahrrad kann man durch die unberührte Landschaft bis hinauf zum Gipfel fahren, von wo aus man eine atemberaubende Aussicht hat. Übrigens: In Spanien besteht eine Fahrradhelmpflicht. Vor einer Fahrradtour sollte auch das Fahrrad noch einmal überprüft werden. Es ist wichtig, die Laufräder, die Reifen und bei Mountainbikes auch die Bremsen und Scheibenbremsen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass alles so funktioniert, wie es auf der Straße funktionieren soll.

Die wichtigste Komponente für mehr Komfort ist die richtige Einstellung des Sattels. Eine zu starke Polsterung des Fahrradsattels kann unter Umständen schädlich sein. Das Gewicht ist ein wichtiger Faktor, insbesondere beim Kauf eines Rennradsattels. Da beim Rennradfahren in der Regel Radhosen mit Sitzpolsterung getragen werden, muss der Fahrradsattel nicht so dick gepolstert sein. Grundsätzlich ist es wichtig, die Sattelbreite im Voraus zu messen.

Rückenprobleme können nach einer Radtour auftreten, wenn der Sattel nicht gut sitzt oder nicht richtig eingestellt ist. Wenn der Fahrradsattel und das Gesäß des Radfahrers eine horizontale Linie bilden, befindet sich der Radfahrer in der optimalen Sattelposition. Für Fahrradsättel wird in der Regel Leder verwendet. Einer der Vorteile dieses Materials ist seine Langlebigkeit, die nur bei regelmäßiger Pflege gewährleistet werden kann.

Andererseits sind Ledersättel anfällig für Feuchtigkeit und in der Regel schwerer als Sättel aus anderen Materialien. Ein Fahrradsattel sollte immer sicher sitzen und so eingestellt sein, dass die Tretkraft möglichst effizient auf die Pedale übertragen wird. Wenn Sie einen Radurlaub auf Mallorca in Betracht ziehen, sollten Sie sich zunächst über das Wetter auf der Insel informieren.

Der Frühling und der Herbst sind ideal für Fahrradtouren im Inselinneren und Mountainbiking im Tramontana-Hochland. Wer im Sommer auf Mallorca radelt, sollte ausreichend Wasser und Sonnenschutz mitnehmen, da es auf der Insel sehr heiß werden kann. Bei der Reiseplanung ist unbedingt zu beachten, dass Fahrräder bei der Fluggesellschaft entweder als Sondergepäck oder als Sportgerät angemeldet werden müssen. Es wird empfohlen, die Fahrräder bei der Flugbuchung anzumelden, da die Anmeldefristen für Sondergepäck je nach Fluggesellschaft variieren können.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Was Sie im September auf Mallorca erwartet

Es mag den Anschein haben, dass der Sommer zu Ende geht, da die meisten Kinder wieder zur Schule gehen, aber auf Mallorca fängt die Saison gerade erst an. Tatsächlich ist der September eine beliebte Zeit für Touristen, um die Insel zu besuchen, denn die Flugpreise sind günstiger, das Wetter ist schön und das Wasser ist herrlich warm.

Außerdem finden in diesem Monat zahlreiche Veranstaltungen statt. In den Strandclubs und Nachtclubs gibt es immer noch ein volles Programm, und viele mallorquinische Gemeinden begehen im September ihren Schutzpatron, so dass Sie im Urlaub auf der Insel genug zu tun haben. Beginnen wir mit der Organisation Ihrer Mallorca-Reise im September.

Wetter

Der September ist wettertechnisch gesehen eine der besten Zeiten für einen Besuch auf Mallorca. In diesem Monat verabschiedet sich die Insel von der brütenden Hitze des Sommers und begrüßt milderes Wetter. Am Ende des Monats wird der Sonnenaufgang näher an 08:00 Uhr und der Sonnenuntergang näher an 19:30 Uhr sein, aber Sie können immer noch durchschnittlich 10 Sonnenstunden pro Tag und eine Durchschnittstemperatur von 23,6 Grad Celsius erwarten. Im September liegen die Höchsttemperaturen in den späten 20er Jahren und es fällt nur wenig Niederschlag, so dass dieser Monat immer noch ideal für Aktivitäten im Freien ist.

Traditionelle Feste

In Binissalem wird mit der Festa des Vermar oder Sa Vermada der Abschluss der Weinlese gefeiert. Die Stadt ist für ihren Weinanbau bekannt, und zu den Feierlichkeiten gehört auch ein epischer Traubenkrieg. Kommen Sie entsprechend gekleidet, denn es werden Trauben geschleudert und zerquetscht, und Weinfontänen spritzen über die Leute – unordentlicher geht’s nicht. Außerdem gibt es Weinverkostungen, Wettbewerbe im Traubenstampfen, Live-Musik und ein berühmtes Picknick, bei dem die traditionellen „Fideus de Vermar“ serviert werden. Dabei handelt es sich um eine Art Paella, die nicht mit Reis, sondern mit kurzen Nudeln, Lammfleisch, Tomaten, Sobrasada und Binissalem-Rotwein zubereitet wird.

Die Festes del Rei en Jaume, die in Santa Ponca zwischen der letzten August- und der ersten Septemberwoche stattfinden, erinnern an ein wichtiges Datum in der Geschichte Mallorcas. Das wichtigste Ereignis zum Gedenken an die Ankunft des mittelalterlichen Königs Jaume I. auf Mallorca ist die Nachstellung seiner Landung auf der Insel durch die gesamte Stadt. Zum Gedenken an die Ankunft des katalanischen Königs an der mallorquinischen Küste im September 1229, als sein Heer die Araber besiegte, die die Insel zu Beginn des 10. Jahrhunderts erobert hatten, stellen die Einwohner den damaligen Kampf nach.

Genießen Sie die besten Strände der Insel

Da die Sommerferien vorbei sind, sind die Strände deutlich weniger überfüllt, so dass Sie mehr Platz haben, um sich zu vergnügen. Das Meer ist am heißesten und die Wasseraktivitäten, Einrichtungen, Restaurants und Strandbars sind noch voll in Betrieb. Klingt das verlockend? Portals Vells, Es Trenc, Playa de Muro, Cala Mondrago und Port de Soller sind nur eine Handvoll unserer Lieblingsstrände.

Erkunden Sie die Insel zu Fuß

Jetzt, wo das Wetter freundlicher ist, schnappen Sie sich Ihre Wanderschuhe und machen Sie sich auf den Weg! Im September sind weniger Menschen auf den Wanderwegen unterwegs, so dass dies eine fantastische Zeit ist, um einige der atemberaubendsten Naturschönheiten Mallorcas zu erleben. Erfahrene Wanderer sollten die Serra de Tramuntana durchqueren, wo sich der weltberühmte Wanderweg GR 221 „Ruta de pedra en sec“ (Trockensteinweg) befindet. Die „Volta des General – Port des Canonge“ ist ein beliebtes Beispiel für die vielen kurzen, leichten Wanderungen, die überall auf der Insel zu finden sind.

Mallorca mit dem Fahrrad entdecken

Auf Mallorca gibt es zahlreiche schöne Fahrradrouten, auf denen Sie die schöne Insel erkunden können. Mallorca hat viel mehr zu bieten als nur Sonne und Meer. Sie ist sowohl die größte als auch die vielfältigste spanische Mittelmeerinsel. Und – oft nur einen Steinwurf von den beliebten Touristenorten Platja de Palma, S’Arenal, Cala Millor, Alcdia oder Santa Ponça entfernt – ruhig, unberührt und atemberaubend schön. Bei all diesen Attraktionen und der vielfältigen Umgebung der Insel ist es eine gute Idee, Mallorca mit dem Fahrrad zu erkunden. Die größte Baleareninsel mit dem Fahrrad zu erkunden, ist wahrscheinlich der beste Weg, um den wahren Charakter der Insel zu erleben.

Mallorca ist ein wunderbarer Ort, um das ganze Jahr über Outdoor-Aktivitäten auszuüben, dank des konstant angenehmen Klimas und der gut ausgebauten Infrastruktur, die das Radfahren auf Mallorca zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Aus diesem Grund kommen so viele Menschen aus aller Welt nach Mallorca, um diesen Sport auszuüben.

Mallorca bietet nicht nur die idealen Straßen, Hügel und das Klima, sondern auch die ideale Fahrradkultur. Der größte Teil der Insel ist radfahrerfreundlich, und die Autofahrer lassen einem beim Überholen oft extra viel Platz. Mallorca hat schon vor langer Zeit die wirtschaftlichen Vorteile erkannt, die Fahrräder für die Insel mit sich bringen, und deshalb wurde die Infrastruktur so gestaltet, dass sie den Radfahrern entgegenkommt. Es ist schwer, sich nicht in Mallorca zu verlieben, denn die spektakulären Ausblicke auf die Berge und die Küstenstraßen, die herrliche Landschaft und die goldenen Strände sind einfach atemberaubend.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Kommen Sie nach Mallorca und radeln Sie weiter und schneller, um Ihre Kenntnisse auf dem Rad zu verbessern. Sie können sich natürlich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen, wenn Sie im September Mallorca besuchen wollen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mallorca ist ein wahres Paradies für Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten

Die Balearen sind ein Paradies für Outdoor-Fans. Dank des milden Klimas und der ganzjährig angenehmen Temperaturen, der herrlichen Berglandschaft und des ruhigen Mittelmeers sind die Inseln ein wunderbares Reiseziel, das man zu Lande, zu Wasser und in der Luft erleben kann.

Entlang der Wanderwege können Sie wandern, Rad fahren oder reiten, Schluchten hinabsteigen, eine faszinierende Unterwasserwelt erkunden und über unvergessliche Aussichten fliegen. Es gibt fünf zwingende Gründe, bei einem Besuch auf Mallorca am Aktivtourismus teilzunehmen:

  • Gutes Wetter das ganze Jahr über.
  • Äußerst vielfältige Landschaften.
  • Breites Angebot an Aktivitäten das ganze Jahr über.
  • Einzigartige Küsten und Meeresböden für Wassersport.
  • Riesige Auswahl an Unterkünften und zusätzlichen Dienstleistungen

Hauptaktivitäten

Luft

  • Heißluftballon, genießen Sie eine neue Perspektive auf die Landschaften der Inseln.

Meer

  • Tauchen in warmem, kristallklarem Wasser.
  • Wassersport in einer spektakulären Umgebung.
  • Angeltourismus mit einheimischen Fischern ist ein neuer Ansatz, um die Küsten der Inseln kennenzulernen.

Land

  • Vergnügungsparks in natürlichen Gegenden, wo Adrenalinschübe möglich sind.
  • Wandern, um die Landschaft und die Natur in sich aufzunehmen.
  • Entdecken Sie die Küste oder das Innere unserer Inseln auf dem Rücken eines Pferdes.
  • Klettern an herrlichen Orten mit Unterkünften für alle Arten.
  • 4×4-Touren, eine einzigartige Möglichkeit für die ganze Familie, die Inseln zu erkunden.
  • MTB, Mountainbike-Abenteuer-Tour.
  • Elektroroller, eine faszinierende und neuartige Methode, um städtische Gebiete zu erkunden.

Mallorca, ein Paradies für Radfahrer

Mallorca ist mit seinen 2.071 Kilometern an lokalen Straßen und Wegen ein beliebtes Ziel für Radfahrer. Die abwechslungsreiche Topografie, die milden mediterranen Temperaturen und die fahrradfreundliche Infrastruktur machen die Insel zu einem Paradies für Radfahrer. Außerdem ist Mallorca eine Insel mit einer reichen Fahrradkultur. Davon zeugen die große Zahl von Radsportlern, die zahlreichen Velodrome, die um die Jahrhundertwende gebaut wurden, und die zahlreichen Profisportler, darunter die weltweit bekannten Radrennfahrer Guillem Timoner und Joan Llaneras.

Radfahren ist das ganze Jahr über möglich, wobei Oktober bis Mai die ideale Zeit für diese Aktivität ist. Im Dezember ist es typisch, dass die besten Profi-Radteams der Welt auf den Straßen der Insel trainieren und sich auf die Saison vorbereiten. Die erste Veranstaltung auf dem Programm ist die Mallorca Challenge, ein prestigeträchtiges Rennen für Radprofis, das normalerweise Ende Januar stattfindet.

Neben der Schönheit der Insel und den hervorragenden Bedingungen für den Radsport haben die Amateurteams und Fans Mallorca auch wegen seiner touristischen Attraktionen ausgewählt. Die vielen Fahrradverleih- und Wartungsgeschäfte machen Mallorca zu einem unverwechselbaren Reiseziel für Radfahrer.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Wenn Sie im Urlaub auf Mallorca sind und Lust haben, ein wenig in die Pedale zu treten, aber kein Fahrrad dabeihaben, werden Sie sich freuen, dass Sie die Möglichkeit haben, eines unserer Rennräder zu einem äußerst günstigen Preis zu mieten.

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

mallorca-europas-beliebtestes-radreiseziel

Mallorca, Europas beliebtestes Radreiseziel

Eine der renommiertesten Fahrradmessen Europas hat vor kurzem stattgefunden. Diese Messe zog eine große Anzahl von Fahrradbegeisterten an, die sich über die neuesten Entwicklungen in der Fahrradbranche informieren wollten.

Die Messe zeichnete sich durch die Teilnahme mehrerer spanischer Unternehmen und Institutionen aus, unter denen sich auch wieder der Stand des Consell de Mallorca befand, dem wahrscheinlich einheimischen Reiseziel mit dem größten Einfluss auf den Fahrradtourismus. Der Consell de Mallorca teilte sich einen Stand mit verschiedenen Unternehmen, die auf dem Radtourismusmarkt der Inseln tätig sind, darunter auch Cycling Friendly, dass die Gelegenheit nutzte, um aus erster Hand etwas über die Interessen der europäischen Radfahrer zu erfahren.

Zu diesem Zweck wurden mehr als 500 Umfragen unter den Messebesuchern durchgeführt, in denen sie nach ihren bevorzugten Reisezielen in Spanien oder nach den Arten des Radfahrens, die sie normalerweise praktizieren, sowie nach einigen ihrer Reisegewohnheiten befragt wurden. Nach den vorläufigen Ergebnissen der Umfrage ist Mallorca das Reiseziel, das das größte Interesse hervorruft: 38 % der Befragten wählten es unter ihre 3 Lieblingsziele für Radfahrer. Dieses Ergebnis unterstreicht das große Interesse, das die Insel nicht nur als Sonnen- und Strandziel, sondern auch als idealer Ort für den Radtourismus der Europäer hervorruft.

Auf die Frage nach der Art des Reisens gaben die auf der Messe befragten Europäer an, dass sie meist mit Freunden (30 %), dem Partner (28 %) oder der Familie (22 %) verreisen, wobei bemerkenswerte 14 % angaben, allein zu reisen. Geringer ist der Anteil der Befragten, die mit Sportvereinen reisen, mit 5 % der Antworten. Darüber hinaus bestätigten 59 % der Befragten, dass sie an einer Rad- oder Triathlonveranstaltung teilgenommen haben, eines der Elemente mit der größten Marktkapazität innerhalb des Sportsektors, was durch den Erfolg von Veranstaltungen wie Mallorca 312 an diesem Wochenende bestätigt wird, die jedes Jahr Tausende von Radsportbegeisterten auf der Insel versammeln können.

In den kommenden Monaten werden auf Mallorca rund 20.000 Radfahrer erwartet. Aus diesem Grund haben die Reiseveranstalter mehr Flüge zwischen der Baleareninsel und Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant. Die Playa de Palma, Muro und Alcdia sind aufgrund der günstigen Streckenverhältnisse Hotspots für Radtouristen. Aufgrund der großen Nachfrage rechnen die Hoteliers mit einer florierenden Nebensaison bis zum 15. November.

Mallorca hat sich in den letzten Jahren zum beliebtesten Radreiseziel im Mittelmeerraum entwickelt. Die Saison dauert normalerweise von September bis Mai. In den Jahren vor der Corona-Pandemie besuchten bis zu 200.000 Radtouristen die Insel in diesen acht Monaten der Nebensaison. Der Radtourismus brachte Einnahmen in Höhe von rund 300 Millionen Euro.

Mallorca bietet nicht nur die idealen Straßen, Hügel und das Klima, sondern auch die ideale Radfahrkultur. Der größte Teil der Insel ist radfahrerfreundlich, und die Autofahrer lassen Ihnen beim Überholen oft extra viel Platz. Mallorca hat schon vor langer Zeit die wirtschaftlichen Vorteile erkannt, die Fahrräder für die Insel mit sich bringen, und deshalb wurde die Infrastruktur so gestaltet, dass sie den Radfahrern entgegenkommt. Es ist schwer, sich nicht in Mallorca zu verlieben, denn die spektakulären Ausblicke auf die Berge und die Küstenstraßen, die herrliche Landschaft und die goldenen Strände sind beeindruckend.

Erleben Sie Mallorca selbst und verbessern Sie Ihren Radsport

Kommen Sie und radeln Sie weiter und schneller und werden Sie ein besserer Radfahrer auf Mallorca. Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

radfahren-ist-ein-sehr-lohnender-sport-besonders-auf-mallorca

Radfahren ist ein sehr lohnender Sport, besonders auf Mallorca!

Sie haben Ihre Entscheidung getroffen. Ihr nächster Urlaub wird anders sein, etwas, das Ihre Grenzen austestet, Sie anregt, Sie inspiriert und Ihnen die Möglichkeit gibt, neue Leute kennenzulernen. Radfahren ist eine einzigartige Möglichkeit, neue Orte aus einer anderen Perspektive zu entdecken, und Mallorca ist seit langem ein beliebtes Ziel für Radurlaube. Ob Sie mit Ihrer Familie, einer Gruppe erfahrener Sportler oder sogar in den Flitterwochen unterwegs sind, Mallorca hat ein Fahrrad und eine Route für Sie.

Wann ist die ideale Jahreszeit zum Radfahren auf Mallorca?

Mallorca bietet über 300 Sonnentage im Jahr, so dass sich praktisch jede Jahreszeit für einen Radurlaub auf der Insel eignet. Frühling und Herbst sind die besten Zeiten, um diesen Sport auszuüben, da die Temperaturen nicht so hoch sind wie im Sommer, wo sie im Durchschnitt zwischen 35 und 40 °C liegen, während im Winter normalerweise die Regenzeit herrscht. Außerdem ist der Tourismus in diesen Jahreszeiten nicht so stark ausgeprägt wie im Sommer.

Individuelle Radtour

Sie radeln sehr gerne, aber um 7 Uhr morgens aufzustehen ist nicht Ihr Ding. Mit etwas Organisation und der Hilfe von örtlichen Unternehmen können Sie Ihren eigenen Radurlaub auf Mallorca organisieren. Es gibt zahlreiche Orte, an denen Sie ein Fahrrad mieten können, und einige bringen es sogar zu Ihrem Hotel oder Ihrer Unterkunft.

Sie haben auch die Möglichkeit, die Insel von der Minute Ihrer Ankunft an mit dem Fahrrad zu erkunden. Es gibt spezialisierte Unternehmen, die Ihr Gepäck an den gewünschten Ort transportieren können. Zu den weiteren Dienstleistungen gehören Kartenmaterial, Beratung und Routenempfehlungen sowie die Bereitstellung von Ausrüstung – von Handschuhen bis hin zu Sonnenbrillen.

Mallorca ist bei Radfahrern wegen seiner atemberaubenden Strecken und Panoramablicke besonders beliebt. Nachdem Sie einige der schwierigsten Strecken der Insel bewältigt haben, gönnen Sie sich ein erfrischendes Getränk und einen Sprung an einen der herrlichen Strände der Insel.

Mallorca ist Gastgeber des wichtigsten Radrennens des Jahres

Das ganze Jahr über finden auf der Insel zahlreiche Radsportveranstaltungen statt, die sowohl begeisterte Fans als auch erfahrene Teilnehmer anziehen. Das Berühmteste ist Mallorca 312, bei dem die Teilnehmer eine 312 Kilometer lange Strecke in weniger als 14 Stunden zurücklegen müssen. Sie müssen selbst teilnehmen, um herauszufinden, ob es sich um Wahnsinn oder reines Adrenalin handelt.

Training und organisierte Radtouren

Wenn Sie sich entschlossen haben, nach Mallorca zu reisen, um Ihr Niveau zu steigern, gibt es auf der Insel zahlreiche Unternehmen mit kompetenten Trainern, die Ihnen beim Training und der Entwicklung Ihrer Disziplin helfen können.

Entdecken Sie mit den besten Radsportlern atemberaubende Landschaften, lernen Sie neue Methoden und die aktuellsten Neuigkeiten der Branche kennen, und fahren Sie vor allem die besten Strecken Mallorcas. Radfahren durch die Landschaft des alten Alcdia, entlang der Steilküste und durch die kurvenreichen Straßen der Serra de Tramuntana sind nur einige der Erfahrungen, die das Radfahren auf Mallorca so erfüllend und aufregend machen. Es ist an der Zeit, Ihre Mallorca-Reise mit einem Fahrradabenteuer zu verbinden!

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.