Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

Tipps und Infos zum Radfahren auf Mallorca

Mallorca ist ein Paradies für Radfahrer, denn die Insel ist landschaftlich sehr reizvoll und verfügt über ein ausgedehntes Netz von Radwegen. Es gibt mehrere Fahrradrouten, um die Insel zu erkunden. Nicht umsonst trainieren jedes Jahr so viele Spitzenradsportler auf der Insel. Aber auch für Freizeitradler bietet Mallorca hervorragende Bedingungen. Ob mit dem Rennrad, dem Mountainbike oder dem Trekking- und Tourenrad, die ganze Insel bietet Ausflüge und Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Im folgenden Beitrag haben wir einige spannende Informationen über die Landung auf den Balearen mit dem Fahrrad und die schönsten Touren zusammengestellt.

Die optimale Reisezeit für Ihren Urlaub

Die optimale Reisezeit für Mallorca ist zwischen Herbst und Spätfrühling. Zu dieser Zeit können Sie dem kalten, regnerischen Wetter in Deutschland entfliehen und die herrlich gemäßigte Umgebung der Mittelmeerinsel genießen, die ideal für Fahrradtouren ist. Zur Zeit der Mandelblüte, die Ende Januar beginnt, zeigt sich Mallorca von seiner schönsten Seite.

Mit 1.250 Kilometern gut ausgeschilderter Radwege bietet die Insel die optimalen Voraussetzungen für einen gelungenen Besuch. Mehr als fünfzig Prozent der Strecken verlaufen auf Nebenstraßen, so dass man die Insel ohne Verkehr erkunden kann. Von Ost nach West beträgt die längste Strecke 96 Kilometer, von Nord nach Süd sind es 76 Kilometer. Sie wollen zwischendurch eine Strandpause einlegen? Kein Problem, denn kein Ort ist weiter als vierzig Kilometer vom Meer entfernt.

Was ins Gepäck gehört (Packliste)

Vor allem bei längeren Ausflügen sollten Sie eine Jacke und einen Regenschutz einpacken. Auch Sonnencreme, ein Hut und eine geeignete Brille sind unverzichtbare Begleiter. Ideal sind auch geeignete Karten*, die eine flexible Planung für längere Ausflüge ermöglichen. 

Tipps zum Fliegen mit einem Fahrrad

Fahrräder müssen bei der Fluggesellschaft als Sportgerät oder Sondergepäck angemeldet werden. Bei Flügen innerhalb Europas kostet das etwa 50 Euro. Bei der Buchung eines Flugtickets müssen Sie sich unbedingt darüber informieren, bis zu welchem Datum Ihr Fahrrad als Sport- oder Sondergepäck angemeldet werden muss, da die Fristen je nach Fluggesellschaft unterschiedlich sind. Am einfachsten ist es natürlich, wenn Sie Ihr Fahrrad gleich bei der Buchung anmelden.

Häufig gibt es Gewichts- oder Größenbeschränkungen, die eingehalten werden müssen. Für den Transport muss das Lenkrad parallel zum Reifen stehen und die Pedale müssen nach innen gebogen sein. Lassen Sie nun die Luft aus den Reifen und verstauen Sie das Fahrrad in einer Fahrradtasche oder einer geeigneten Box, und schon sind Sie reisefertig! Denken Sie daran, dass das Fahrrad nach Ihrer Ankunft auf Mallorca zu Ihrem Hotel transportiert werden muss. Registrieren Sie das Fahrrad, wenn ein Transport zum Hotel oder zur Ferienwohnung vereinbart wurde.

Fahrradverleih

Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad nicht mit auf die Insel nehmen wollen, können Sie es dort einfach mieten. Es gibt eine Vielzahl von Händlern, bei denen sowohl Gelegenheitsradler als auch Mountainbiker ein passendes Modell finden. Wenn Sie eine bestimmte Marke oder einen bestimmten Fahrradtyp bevorzugen, sollten Sie am besten vor Antritt der Reise eine Reservierung vornehmen. Wenden Sie sich bei Problemen an den Vermieter; bei einer Panne unterwegs gibt es überall auf der Insel Auto- und Fahrradwerkstätten.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Wenn Sie im Urlaub auf Mallorca sind und Lust haben, ein wenig in die Pedale zu treten, aber kein Fahrrad dabeihaben, werden Sie sich freuen, dass Sie die Möglichkeit haben, eines unserer Rennräder zu einem äußerst günstigen Preis zu mieten.

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Das ganze Jahr über durch Mallorca radeln

Wenn wir an Fahrräder denken, kommen uns in der Regel als erstes der Sommer, die Sonne und das angenehme Wetter in den Sinn. Das muss aber nicht so sein, denn auf Inseln wie Mallorca ist es nicht ungewöhnlich, zu jeder Jahreszeit eine große Anzahl von Radfahrern auf den Straßen zu sehen. Warum das so ist? Ganz einfach, weil die Insel viele Vorteile bietet, allen voran das wunderbare Wetter an allen Tagen des Jahres.

Mallorca ist aufgrund des gleichbleibend angenehmen Klimas und der gut ausgebauten Infrastruktur das ganze Jahr über einen wunderbaren Ort für Outdoor-Aktivitäten. Eine der faszinierendsten Aktivitäten, an denen Sie teilnehmen können, ist das Fahrradtraining auf den verschiedenen Routen, die die Insel zu bieten hat. Und warum? Weil es eine angenehme Aktivität ist, bei der Sie nicht nur Sport treiben, sondern auch die herrliche Umgebung bewundern, sich in der Sonne aalen und die pure Freude erleben können. Gibt es etwas anderes, das gesünder ist?

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Wenn Sie im Urlaub auf Mallorca sind und Lust haben, ein wenig in die Pedale zu treten, aber kein Fahrrad dabeihaben, werden Sie sich freuen, dass Sie die Möglichkeit haben, eines unserer Rennräder zu einem äußerst günstigen Preis zu mieten.

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mit dem Fahrrad Mallorca entdecken

Mallorca verfügt über zahlreiche wunderbare Reitrouten. Beginnen Sie, die Sonneninsel mit dem Fahrrad zu erkunden. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

Mallorca, die Lieblingsinsel der Radfahrer, hat viel mehr zu bieten als nur Sonne und Wasser. Sie ist sowohl die größte als auch die abwechslungsreichste spanische Mittelmeerinsel. Und – oft nur einen Steinwurf von den beliebten Touristenorten Platja de Palma, S’Arenal, Cala Millor, Alcdia oder Santa Ponça entfernt – ruhig, unberührt und atemberaubend schön.

Bei all diesen Attraktionen und der vielfältigen Umgebung der Insel ist es eine gute Idee, Mallorca mit dem Fahrrad zu erkunden. Bevor Sie sich auf Ihr Fahrrad schwingen oder ein Fahrrad mieten und die unten angebotenen Touren fahren, sollten Sie die folgenden Tipps beachten.

Die Geografie – für Radfahrer

Die größte Baleareninsel mit dem Fahrrad zu erkunden, ist wohl die beste Art, den wahren Charakter der Insel zu erleben. Allerdings: Die geografischen Besonderheiten machen sich sehr schnell in den Beinen bemerkbar.

Mallorca ist fast 3500 Quadratkilometer groß, die Länge der Küste beträgt 581 Kilometer. Etwa ein Drittel der Küstenlinie ist touristisch erschlossen, 50 Kilometer sind als Badestrände ausgewiesen.

Das Straßennetz auf Mallorca ist sehr gut ausgebaut und rund 1200 Kilometer lang – es gibt also viele Möglichkeiten, sich mit dem Fahrrad fortzubewegen. Die längste Strecke von West nach Ost beträgt 96 Kilometer, von Nord nach Süd 76 Kilometer. Es gibt keinen Ort auf Mallorca, der weiter als 40 Kilometer vom Meer entfernt ist.

Im Tramuntanagebirge, der Sierra del Norte, gibt es über 40 Gipfel, die über 1000 Meter hoch sind. Der höchste Gipfel ist der Puig Mayor zwischen Sollér und Lluc mit 1445 Metern. Hier finden Sie einige der bei Urlaubern beliebtesten Orte. Dazu gehören Sollér, Valldemosa, Fornalutx und das Kloster von Lluc. Es ist auch die Sierra de Tramuntana, die die Insel wie ein Schutzwall vor den rauen Nordwestwinden schützt. Im Südosten liegt die Ebene von Es Pla, die im Norden in die beiden Buchten Bahía de Pollença und Bahía de Alcúdia übergeht. Diese beiden Buchten werden durch die Halbinsel La Victoria getrennt, die sich ebenfalls recht hoch erhebt. Der östliche Teil Mallorcas ist durch eine fjordähnliche Küstenlinie gekennzeichnet, in deren Hinterland sich die Sierra de Levant zwischen Santanyi und Cala Ratjada bis zu 500 Meter erhebt.

Die beste Reisezeit für Radfahrer

Die Radsaison auf Mallorca beginnt früh im Jahr: Ende Januar hat die Mandelblüte die Insel in ein Kaleidoskop blauer Farben getaucht und macht das Radfahren zu einem unvergesslichen Erlebnis. Bis in die Monate November und Dezember hinein sind die Temperaturen genau richtig für Tourenradler, Rennradfahrer und Mountainbiker, um sich aufs Rad zu schwingen und die Landschaft zu genießen. Die einzige Ausnahme ist der Hochsommer, in dem man die Mittagshitze meiden und die Länge der Fahrten aufgrund der Hitze begrenzen sollte. Die Monate März bis Mai sowie Oktober und November gelten allgemein als die besten Monate für längere Radtouren oder einen Radurlaub.

Mieten Sie ein Fahrrad oder nehmen Sie Ihr eigenes mit

Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad nicht mitnehmen wollen, finden Sie auf Mallorca zahlreiche seriöse Anbieter, die hochwertige Fahrräder vermieten. Je nach Bedarf können Sie aus einer Vielzahl von Modellen wählen, vom klassischen Tourenrad bis zum Rennrad oder Mountainbike. Auch E-Bikes können gemietet werden. Wer ein spezielles Rad haben möchte, kann es auch rechtzeitig vor Reiseantritt buchen.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Warum gilt Mallorca als Radfahrerparadies?

Mallorca ist ein beliebtes Reiseziel für Radfahrer aller Leistungsklassen. In der Nebensaison kommen professionelle Radsportteams hierher, um zu trainieren, da die Insel oft als Paradies für Radsportler angesehen wird. Olympioniken wie Laura Trott und Bradley Wiggins haben ihr Können auf den Straßen der Balearen verfeinert, wo auch das Team SKY sein Trainingslager hat. Warum denken viele, dass Mallorca ein Paradies für Radfahrer ist?

Abgesehen davon, dass die Straßen auf Mallorca glatt, meist verkehrsfrei und scheinbar grenzenlos sind, gibt es eine Vielzahl von Straßenarten. Mallorcas Straßen sind ideal, um alle Aspekte Ihrer Radfahrfähigkeiten zu trainieren, von Ausdauerfahrten in der Ebene bis hin zu haarnadelkurvenreichen Auf- und Abfahrten in den Gebirgszügen der Insel.

Wenn Sie lernen, Steigungen und Gefälle einzuschätzen, Haarnadelkurven zu umfahren und das Fahrrad und Ihre Energie effizienter einzusetzen, können Sie Ihre Gangschaltung, Ihre Bremsen und Ihre Lenkung verbessern. Diese Straßen werden Ihnen helfen, ein besserer Radfahrer zu werden.

Unabhängig von Ihrer Raderfahrung ist das Tramuntana-Gebirge ein großer Magnet für Radfahrer. Während er in der Nähe des Team SKY-Camps in Puerto Alcúdia radelte, machte Bradley Wiggins die Sa Calobra-Strecke berühmt.

Viele unserer Kunden möchten die gleiche Strecke wie Herr Wiggins zurücklegen, die 26 Haarnadelkurven und 668 Höhenmeter umfasst. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Weg, denn ohne Boot ist die einzige Möglichkeit, den Ort am Meer zu erreichen, von dem aus dem Aufstieg beginnt, die Abfahrt mit dem Fahrrad. Diese Abfahrt weist 26 Haarnadelkurven und steile Abhänge auf, so dass man einen guten Überblick haben muss. Sobald Sie die Siedlung erreicht haben, kehren Sie um und fahren wieder hinauf.

Der Puig Major, der höchste Berg Mallorcas, ist ein weiterer bekannter Anstieg. Sie fahren 14 Kilometer mit einer durchschnittlichen Steigung von 6 %, beginnend in Sóller im Westen. Der Blick vom Gipfel ist atemberaubend, denn er liegt 854 Meter über dem Meeresspiegel.

Radurlaube und Trainingslager werden im Februar, im Frühjahr und im Herbst angeboten. Diese Monate sind ideal für den Radsport. Die Temperaturen schwanken zwischen 14 Grad Celsius im Februar und 30 Grad im Frühjahr und im Oktober. Außerdem gibt es hier 300 Sonnentage im Jahr. Diese Bedingungen sind ideal, um das Radfahren zu verbessern, und sie sind besser als die Temperaturen in Deutschland, Großbritannien und vielen anderen Ländern.

Mallorca bietet nicht nur die idealen Straßen, Hügel und das Klima, sondern auch die ideale Radfahrkultur. Der größte Teil der Insel ist radfahrerfreundlich, und die Autofahrer lassen Ihnen beim Überholen oft extra viel Platz. Mallorca hat schon vor langer Zeit die wirtschaftlichen Vorteile erkannt, die Fahrräder für die Insel mit sich bringen, und deshalb wurde die Infrastruktur so gestaltet, dass sie den Radfahrern entgegenkommt. Es ist schwer, sich nicht in Mallorca zu verlieben, denn die spektakulären Ausblicke auf die Berge und die Küstenstraßen, die herrliche Landschaft und die goldenen Strände sind beeindruckend.

Erleben Sie Mallorca selbst und verbessern Sie Ihren Radsport

Kommen Sie und radeln Sie weiter und schneller und werden Sie ein besserer Radfahrer auf Mallorca. Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Radfahren auf Mallorca das ganze Jahr über

Klarer blauer Himmel und angenehmer Sonnenschein? Gibt es dafür nicht nur eine mögliche Antwort? Auf Mallorca ist es eindeutig Sommer. Nicht so schnell, mein Freund. Auf den Balearen gibt es jedes Jahr durchschnittlich 300 Sonnentage. Das bedeutet, dass es in den kälteren Monaten genug helle Tage gibt, um sich zu vergnügen.

Wenn sich die Menschenmassen verzogen haben, bekommt man leicht den Eindruck, dass die Insel ganz Ihnen gehört und Sie sie auf zwei Rädern erkunden können. Für ein paar Wochen Ende März und bis in den Mai hinein ist die Hauptsaison für Radfahrer auf der Insel, gefolgt von einer kurzen Phase im Herbst. Radfahren auf Mallorca im Winter (also im Dezember und Januar) scheint viel Spaß zu machen. Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen.

Die Insel hat die perfekte Größe zum Radfahren

Mallorca ist 312 Kilometer im Kreis. Das ist die magische Zahl für die größte jährliche Radmeisterschaft der Insel. Die Mallorca 312 beginnt in Playa de Muro in der nordwestlichen Ecke der Insel.

Um die Insel mit dem Fahrrad zu erkunden, muss man nicht unbedingt die berüchtigte Sa Calobra Road befahren. Mallorca ist ein Ort, an dem man es langsam angehen lassen kann. Das bedeutet, dass Sie gesund bleiben und die Fahrt genießen können, ohne sich verpflichtet zu fühlen, so viele Radkilometer wie möglich an einem Tag zu fahren.

Auf Mallorca ist nichts weit weg. Die Straßen sind in einem ausgezeichneten Zustand, und in der Regel gibt es gut ausgebaute Radwege. Wir sind der Meinung, dass der Norden Mallorcas einen Vorteil gegenüber dem Rest der Insel als Urlaubsort hat, vor allem wenn Sie sich für Alcudia und Pollensa entscheiden. In erster Linie ist er atemberaubend schön. Während der Fahrradsaison ist dies auch der beliebteste Teil der Insel, weshalb er über eine gute Fahrradinfrastruktur verfügt.

Es gibt viele kostenlose Parkplätze. Das schafft neue Möglichkeiten. Im Winter ist das Mieten eines Fahrzeugs auf der Insel recht erschwinglich. Sie werden fast immer ein gutes Angebot finden, das groß genug ist, um Fahrräder hinten reinzustellen.

Mallorca in vollen Zügen genießen

Das Auto ist das beste Verkehrsmittel, um zu den Dutzenden von Radwegen auf der Insel zu gelangen. Radfahren ist nicht nur ein Zeitvertreib für Besucher auf Mallorca. Sie werden auch viele Einheimische sehen, die es tun. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man sein Fahrrad in den Kofferraum wirft und mit dem Rad einen anderen Teil der Insel erkundet.

Im Winter kann es am frühen Morgen sowohl hell als auch kühl sein. Wenn man Alcudia oder Pollensa verlässt, kann die Außentemperatur bis auf null Grad sinken. Bis zum Vormittag können die Temperaturen auf 15 oder 16 Grad ansteigen.

Die Insel verfügt über viele schöne Landstraßen. Gelegentlich sieht man einen Traktor oder ein Gespann aus Pferd und Traktor. Viele der Landstraßen Mallorcas sind so abgelegen, dass Sie kaum mehr als ein Auto pro Tag sehen werden.

Radfahren in der Landschaft Mallorcas ist eine großartige Gelegenheit, sich in Achtsamkeit zu üben. Bei den Wildblumen und Düften werden Sie von der Vielfalt überrascht sein. Und ganz nebenbei wird Ihr Körper durch all das in Form gebracht.

Wir verbinden das Gefühl, über Landstraßen zu rasen, mit dem, wenn wir im Skiurlaub einen Berg hinunterstürzen. Allerdings muss man einen großen Unterschied machen. Radfahren ist billiger als Autofahren. Die Straßen können kostenlos genutzt werden.

Radfahren im Winter ist belebend

Wenn Sie sich lebendig und energiegeladen fühlen wollen, wenn Sie im Winter mit dem Fahrrad durch die Landschaft Mallorcas fahren, sollten Sie die klare, saubere Luft tief einatmen. Die Möglichkeit, durch einige der atemberaubendsten Landschaften der Welt zu radeln und dabei fast die ganze Insel für sich allein zu haben, ist eine unglaubliche Gelegenheit und ein wahres Vergnügen.

Wir haben die Insel auf unterschiedliche Weise mit dem Fahrrad erkundet. Während des Tages machen wir viele Pausen, um zum Beispiel Kaffee zu trinken und zu essen. Sprechen Sie mit uns, damit wir Ihnen bei der Planung Ihrer Reise behilflich sein können und Ihnen die versteckten Schätze zeigen können, die nur die Bewohner der Gegend kennen.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Wann sollten Sie einen Radurlaub auf Mallorca machen?

Das Klima auf Mallorca ist das ganze Jahr über zum Radfahren geeignet, und viele Radfahrer besuchen die Insel jeden Monat. Dennoch gibt es deutliche Unterschiede zwischen Radfahren im Dezember und Radfahren im August. Dieser Artikel befasst sich mit den Besonderheiten der beiden Jahreszeiten. Wir gehen der Frage nach, welche Jahreszeit im Hinblick auf das Wetter, die Unterkünfte, den Verkehr und andere Aspekte optimal ist.

Winter

Professionelle Radrennfahrer und ernsthafte Rennfahrer aus Vereinen kommen im Winter nach Mallorca. Sie wollen über längere Zeiträume fahren, um ihre Grundkondition unter wärmeren und trockeneren Bedingungen aufzubauen, als sie es von zu Hause gewohnt sind. Das bedeutet, dass im Dezember, Januar und Februar große Gruppen von Profi-Radfahrern über die Straßen rasen.

Die Winter im Pazifischen Nordwesten sind in der Regel angenehm, aber nicht heiß. Das Quecksilber kann gelegentlich auf bis zu 20 Grad Celsius ansteigen, aber es gibt auch Tage, an denen es kaum über 10 Grad Celsius steigt. Solange Sie mit einer Jacke und Arm-/Beinwärmern ausgerüstet sind, sollte das Radfahren auf den höchsten Gipfeln der Insel keine Schwierigkeiten bereiten.

Schnee ist in den höheren Lagen im Winter eine Seltenheit, aber die Straßen werden normalerweise rechtzeitig geräumt. Ein weiterer Vorteil einer Reise auf die Insel im Winter ist, dass die Unterkünfte in der Regel billiger sind, was jedoch durch die geringere Anzahl von Flügen wieder ausgeglichen werden kann. Wenn Sie in einem Ferienort übernachten, werden Sie feststellen, dass dieser im Winter etwas leblos ist und nur wenige Kneipen oder Restaurants geöffnet haben. Aus diesem Grund empfehlen wir, in den älteren mallorquinischen Dörfern Urlaub zu machen, die das ganze Jahr über eine lebendige Kultur haben.

Frühling

Mallorca ist in den Frühlingsmonaten ein beliebtes Ziel für Radfahrer. Jedes Mal, wenn Sie eine Radtour machen, werden Sie Dutzende, wenn nicht Hunderte von anderen Radfahrern sehen. Die meisten Elite-Radfahrer haben die Stadt bereits verlassen, um ihre Rennsaison zu beginnen, so dass die meisten von ihnen Touristen und Amateure auf ihren Rädern sind.

Im Frühling ist das Wetter im Allgemeinen ideal zum Radfahren. Zu dieser Jahreszeit liegen die Temperaturen normalerweise zwischen 18 und 25 Grad Fahrenheit (64 und 77 Grad Celsius). Das ist T-Shirt-Wetter für die meisten Radfahrer, aber es kann sein, dass Sie trotzdem Mallorquiner in ihren Wintermänteln sehen!

Regen ist im Allgemeinen selten, kommt aber vor, also nehmen Sie eine Jacke mit. Im Frühjahr kommt es jedoch in der Regel zu regelmäßigen April-Regenschauern, und bei den höheren Temperaturen ist das auch kein großes Problem.

Der frühe Frühling, vor allem im März, ist eine gute Zeit, um ein Zimmer zu buchen, da es noch recht preiswert ist. Wenn jedoch nach Ostern die Nicht-Radfahrer beginnen, auf der Insel Urlaub zu machen, steigt der Preis für die Reise an. Unserer Meinung nach ist das Meer jedoch bis Mai zu kalt zum Schwimmen, auch wenn viele Nordeuropäer und Amerikaner berichten, dass die Wassertemperatur schon im März oder April hoch sein kann!

Sobald es März wird, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie genügend Sonnenschutz dabeihaben. Auch wenn die Temperaturen nicht sehr hoch sind, sollten Sie Sonnenschutz verwenden, wenn Sie vorhaben, länger als ein paar Stunden ohne Unterbrechung zu fahren. Obwohl der Verkehr auf einigen wichtigen Touristenrouten, wie zum Beispiel in der Umgebung von Cap de Formentor und Valldemossa, ab Mai zunimmt, bleiben die Straßen im Frühling meist menschenleer.

Sommer

Obwohl man auch im Sommer einen schönen Urlaub auf Mallorca verbringen kann, haben der Juli und der August im Vergleich zu anderen Monaten einige Nachteile. Das größte Problem ist die drückende Hitze. Am frühen Nachmittag können die Temperaturen weit über 30 Grad Celsius ansteigen. Wenn Sie es im Sommer schaffen, vor 8 Uhr morgens aufs Rad zu steigen, haben Sie genug Zeit für ein schönes Training, bevor die Hitze unerträglich wird.

Im Sommer ist die Insel wesentlich stärker bevölkert, was einen frühen Start erforderlich macht. Die Bergstraßen Mallorcas sind selten verstopft, da die meisten Besucher für die Dauer ihres Urlaubs an den Stränden der Insel bleiben und keine Autos mieten. Die Straßen sind daher gut befahrbar, auch wenn der Verkehr höher ist als zu anderen Jahreszeiten. Da in den frühen Morgenstunden von Sonntag bis Donnerstag nur wenige Touristen unterwegs sind, ist dies die beste Tageszeit für einen Ausflug.

Die mallorquinischen Behörden haben in den letzten Jahren Teile von Cap de Formentor und Sa Calobra, zwei der beliebtesten Radwege, für Autos gesperrt. Dennoch ist es wichtig, zu dieser Jahreszeit nach Bussen Ausschau zu halten.

Im Juli und August sind die Übernachtungspreise auf Mallorca wesentlich höher als zu anderen Jahreszeiten. Wenn Sie einen Sommerurlaub in Europa planen, haben Sie das vielleicht schon bedacht, denn das Problem ist auf dem ganzen Kontinent verbreitet.

Obwohl es gewisse Nachteile hat, im Sommer auf Mallorca Rad zu fahren, ist es trotzdem möglich, eine wunderbare Zeit zu verbringen. Es ist T-Shirt-Wetter, und Regen gibt es so gut wie gar nicht. Machen Sie das Beste aus Ihrem Urlaub, indem Sie früh aufstehen und einige der besten Radwege der Gegend erkunden!

Ein weiterer Ratschlag für den Sommer: Nehmen Sie viel Sonnenschutz und Elektrolyte für Ihre Getränke mit. Nehmen Sie auch zwei Wasserflaschen mit, denn auf einigen abgelegenen Bergpfaden ist es nicht immer so einfach, Wasser nachzufüllen.

Herbst

Das Radfahren im Herbst ist dem Radfahren im Frühling sehr ähnlich. Das Wetter ist nahezu ideal zum Radfahren, und die Sommertouristen sind größtenteils abgereist. Der September ist einer der belebtesten Monate zum Reiten auf der Insel. Das Wasser ist immer noch sehr warm, so dass man nachmittags schwimmen gehen kann, aber die Lufttemperatur ist nicht so hoch wie im Sommer.

Unsere Lieblingsmonate für einen Besuch sind eigentlich Oktober und November. Die Straßen sind normalerweise ruhig, es ist T-Shirt-Wetter, und die allgemeine Stimmung auf der Insel ist heiter und angenehm. Die Inselbewohner scheinen fast einen Seufzer der Erleichterung auszustoßen, dass ihre Insel nach den stressigen Sommermonaten zurückgekehrt ist.

Auch die Unterkünfte sind zu dieser Jahreszeit deutlich billiger, vor allem, wenn man in Küstennähe wohnt. Das Wasser ist noch bis Mitte/Ende Oktober warm genug zum Schwimmen, so dass der Urlaub nicht nur aus Radfahren bestehen muss. Auch die Aussicht ist zu dieser Jahreszeit wunderschön, wenn sich die Blätter färben und die Orangen-, Zitronen- und Olivenbäume Früchte tragen.

Im Herbst regnet es deutlich häufiger als im Rest des Jahres, und es kann zeitweise zu heftigen Regenschauern kommen (vor allem während der so genannten gota fría). Eine ganze Woche Sonnenschein und blauer Himmel sind aber immer noch wahrscheinlicher als gar nicht.

Alles in allem ist klar, dass es keine schlechte Zeit zum Radfahren auf Mallorca gibt. Vor allem der Frühling und der Herbst sind die belebtesten Jahreszeiten, und es ist leicht zu verstehen, warum. Aber auch im Sommer und Winter kann Radfahren eine wunderbare Erfahrung sein, wenn man auf das Wetter vorbereitet ist und die Möglichkeit hat, die Tour früher zu beginnen oder mehr Schichten zu tragen, um warm und bequem zu sein.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise helfen zu können

Sie können sich auf das hilfsbereite Personal von Emilios Radvermietung Mallorca verlassen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit zu machen. Egal, ob Sie alleine, mit einem Partner oder mit Ihrer Familie reisen, Sie können maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen erhalten, die Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Zeit an Europas bestem Ort zum Radfahren zu machen.

Sie haben die Wahl zwischen über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportlichen Tandems. Wir nehmen uns immer Zeit für unsere Kunden, denn sie stehen an erster Stelle! Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Fahrrad für Ihre Anforderungen haben, und wir empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Umgebung, um Sie zu starten. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und zu den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Die Radsportgemeinde Mallorcas und die Insel selbst eröffnen Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens! In diesem Fall, was zögern Sie noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein wahrer Genuss, durch die malerischen Städte und Dörfer zu radeln, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt. Unser Ziel bei Emilios Radvermietung Mallorca ist es, Ihnen zu helfen, dem Alltag zu entfliehen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Mallorca, ein perfekter Ort für den Radtourismus

Mallorca bietet verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Routen und idealen Bedingungen für Menschen, die lieber auf zwei als auf vier Rädern unterwegs sind. Dazu gehören idyllische Familienradwege, anspruchsvolle Mountainbike-Strecken und kurvenreiche Bergstraßen.

Eine große Auswahl an verschiedenen Routen

An der Nordostküste Mallorcas befindet sich die steile Serra de Llevant, während der nordwestliche Teil der Insel von der bergigen Serra de Tramuntana dominiert wird. Das Landesinnere Mallorcas ist durch relativ flache Gebiete gekennzeichnet. Das Straßennetz wurde umfassend verbessert, und in den letzten Monaten und Jahren wurden zahlreiche neue Radwege gebaut. Egal, ob Sie mit einem Rennrad, einem Mountainbike oder einem Trekkingrad über Mallorca fahren, die atemberaubende Landschaft und die verschiedenen Küsten werden Sie begeistern.

Sie können Ihr Tempo selbst bestimmen, wenn Sie mit dem Fahrrad in das Herz Mallorcas fahren, vorbei an Olivenfeldern und Mandelbaumplantagen. Während die Küstenstraßen im Westen der Insel oft als eine größere Herausforderung angesehen werden, besteht die Südküste der Insel aus relativ flachen Abschnitten, die von schmalen Asphaltwegen durchzogen und von Steinmauern umgeben sind. Zwischen Port d’Andratx und Pollenca reichen die Ausläufer des Tramuntana-Gebirges bis zum Meer hinunter, und der Sattel bietet einige der besten Aussichtspunkte, um die atemberaubende Landschaft der zerklüfteten Küste dieser Region zu genießen.

Verbringen Sie einige Zeit in den Pedalen entlang der Meeresküste

Genießen Sie die warmen Strahlen der Mittelmeersonne in einer so idyllischen Umgebung wie die Küsten Mallorcas es sind. An der Nordküste bietet sich die Stadt Alcia in der gleichnamigen Bucht als Ausgangspunkt an. Can Picafort und der Naturpark S’Albufera sind zwei der Stationen, die man auf dem Weg vom Norden nach Port d’Pollenca auf einer der Radtouren anfahren kann. Lange Strände locken an jeder Stelle der Strecke zum Baden.

Von der Südküste aus erreicht man die Inselhauptstadt Palma de Mallorca auf einer leichten Radtour entlang der Playa de Palma. Entlang der Strandpromenade können Sie eine sehr entspannte Fahrt entlang des acht Kilometer langen Sandstrandes genießen. Im Landesinneren Mallorcas können Sie abseits des Touristenrummels die ruhige Schönheit der mediterranen Landschaft genießen. In der Gegend um Inca und Sineu finden Sie Orangenplantagen und Pinienwälder. Wenn Sie auftanken müssen, können Sie sich unter den knorrigen Ästen eines alten Olivenbaums entspannen.

Mountainbike-Touren und Rennradfahren

Radsportbegeisterte finden auf Mallorca ein Paradies. Jedes Frühjahr dient die Insel internationalen Rennteams als Trainingsgelände, um sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Die hügeligen Bergstraßen in der Serra de Tramuntana stehen dabei im Mittelpunkt, aber es gibt auch einige flachere Abschnitte entlang der Südküste. Die Gebirgskette wird von einer Reihe von asphaltierten Straßen durchquert, die auf ihrer gesamten Länge steile Steigungen aufweisen. Sie können sich während Ihres Urlaubs auf Mallorca zu neuen Höhenflügen herausfordern, indem Sie sich ein Rennrad bei einem der zahlreichen Fahrradverleihe auf der Insel ausleihen.

Mountainbiker haben die Wahl zwischen felsigen Singletrails im Tramuntana-Gebirge oder Pisten mit moderaterem Schwierigkeitsgrad in der Serra de Llevant. Auf den Gipfeln der Berge mittlerer Höhe finden sich oft seit Jahrhunderten verlassene Klöster und Einsiedeleien. Sowohl das Kloster Santuari de Sant Salvador als auch die Ermita de Betlém sind nur über kurvenreiche Straßen mit Haarnadelkurven zu erreichen, die Ihre Ausdauer und Kondition auf eine harte Probe stellen.

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Radurlaub auf Mallorca?

Der Frühling ist die beste Jahreszeit für einen Radurlaub auf Mallorca. Zu dieser Zeit liegen die Temperaturen zwischen 12 und 17 Grad, und die Mandelblüte beginnt auf der ganzen Insel zu blühen. Anfang Mai klettert die Tagestemperatur auf 17 bis 23 Grad Celsius. Das macht das Radfahren auf Mallorca zu einem Vergnügen. Obwohl die Radwege auf der Insel gut ausgeschildert sind, ist es ratsam, eine Karte zur Hand zu haben, falls man die Orientierung verliert. Wenn Sie eine bestimmte Karte suchen, haben wir sie bestimmt in unserem Geschäft. Alternativ können Sie auch an einer geführten Radtour teilnehmen. Um die besten Aussichten auf die Strände und die Berge zu genießen, brauchen Sie einen Führer, der weiß, wo die besten Stellen sind.

Wir würden uns freuen, Ihnen auf jede erdenkliche Weise behilflich sein zu können

Bei Emilios Cycling Mallorca können Sie auf die Unterstützung eines sachkundigen Teams zählen, das Ihnen hilft, das Beste aus Ihrer Zeit hier zu machen. Wir bieten maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen an, die es den Besuchern ermöglichen, das Beste aus ihrem Aufenthalt an Europas bester Radsportdestination herauszuholen, egal ob sie alleine, zu zweit oder mit der Familie kommen.

Über 100 Carbon-Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes (einschließlich E-Bikes) und sportliche Tandems stehen für Sie bereit. Weil unsere Kunden an erster Stelle stehen, nehmen wir uns immer Zeit für sie! Gemeinsam mit Ihnen stellen wir sicher, dass Sie das richtige Rad für Ihre Bedürfnisse bekommen und schlagen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Region vor, damit Sie losfahren können. Radvermietung-Mallorca.com bietet Ihnen Zugang zu einer gut ausgestatteten Profiwerkstatt und den besten Mitarbeitern der Branche, die ihre Arbeit wirklich ernst nehmen.

Mallorca und die Radsport-Community haben Ihnen eine ganz neue Welt des Abenteuers und des Vergnügens eröffnet! Was zögern Sie also noch? Wenn Sie nach Mallorca fahren, werden Sie eine tolle Zeit haben. Die Fahrt durch die malerischen Städte und Dörfer, in denen es von alten Olivenbäumen und Pinien wimmelt, ist ein Genuss. Mit Emilios Cycling Mallorca können Sie dem Alltag entfliehen.

Mallorca: Ein Paradies für Radfahrer

Mallorca ist die größte der Baleareninseln und liegt im Mittelmeer. Jedes Jahr kommen etwas mehr als 150.000 Besucher auf die Insel. Dank der Arbeit der lokalen Regierung befindet sich der Radsport auf Mallorca in einem ausgezeichneten Zustand und ist sehr dynamisch, was auf ihre Bemühungen zurückzuführen ist, eine Infrastruktur bereitzustellen, die sowohl den Ansprüchen der Profis als auch denen der Amateure gerecht wird.

Der Fahrradverleih auf Mallorca ist leicht zugänglich, und die Radwege der Insel sind mit einer Vielzahl von Einrichtungen versehen. Warum Mallorca ein Paradies für Radfahrer ist, wollen wir in diesem Artikel kurz erläutern.

Eine angemessene Infrastruktur

Auf Mallorca gibt es eine Reihe von Radfahranlagen, die speziell zur Förderung dieser Aktivität geschaffen wurden. Die langen Straßenbahnen sind ideal für das Training, da sie nicht nur sehr gut ausgebaut, sondern auch gut beschildert sind.

Die Unterbringung ist gesichert (allerdings muss man im Voraus reservieren), und es gibt mehrere Fachgeschäfte für Radfahrer sowie Fahrradverleihe auf Mallorca, die touristische und Trainingsstrecken für Radfahrer aller Niveaus anbieten.

Die Straßen der Tramontana und alle Fahrradrouten bieten außerdem korrekte Informationen über die Höhe und die Dauer der Tour sowie eine ausgezeichnete Orientierung, da alle Straßen nummeriert sind, was die Planung der Routen einfach und angenehm macht. Zu diesem Zweck gibt es mehrere kostenlose und kostenpflichtige Fahrradkarten.

Die perfekte Temperatur

Es ist möglich, auf Mallorca zu jeder Jahreszeit ein Fahrrad zu mieten. Sie sollten bedenken, dass Mallorca rund 300 Sonnentage im Jahr hat und dass die Wetterbedingungen nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über zum Radfahren auf Mallorca geeignet sind.

Auch wenn die Sommermonate aufgrund der milden Umgebung angenehm sind, ist der April der beste Monat zum Radfahren, denn in diesem Monat findet die Radtour Mallorca 312 statt. Aber auch im Herbst und sogar in den Wintermonaten kann man auf allen Routen Radfahrer sehen.

Training für alle Leistungsniveaus

Auf Mallorca gibt es Straßen und Radwege für Radfahrer aller Leistungsstufen, vom Anfänger bis zum erfahrenen Profi. So gibt es einfache Strecken, bei denen der Weg völlig flach ist, aber auch Strecken mit steilen Anstiegen, die eine hohe Anforderung an die körperliche Fitness stellen, wie z. B. die Region Tramontana, die u. a. 90 Straßenkilometer und bis zu zehn Gipfel über 1.000 Meter Höhe aufweist.

Da das Erreichen einiger dieser Gipfel die Begehung eines so genannten Höhenweges erfordert, können Sie auf dieser Straße nach den anspruchsvollsten körperlichen Standards trainieren.

Bezaubernde Landschaften und malerische Strecken

Der Radsport auf Mallorca wird von Tag zu Tag beliebter. Nicht nur wegen der gut ausgebauten und mit GPS-Geräten ausgestatteten Infrastruktur auf der Insel, sondern auch wegen der vielen Routen und Landschaften, die man mit einem Mietfahrrad auf Mallorca erkunden kann.

Es gibt die Promenaden mit ihren schnurgeraden Straßen, aber auch sehr gut ausgebaute Nebenstraßen und ländliche Wege, auf denen man aufregende Entdeckungen machen kann, wenn man durch die Landschaft fährt. Auf ihnen können Sie historische Burgen und Klöster sehen, die auf den Gipfeln bestimmter Berge thronen, und auch Leuchttürme, die strategisch in der Landschaft platziert sind.

Wir würden uns freuen, Sie in jeder Hinsicht unterstützen zu können

Bei Emilios Radvermietung Mallorca steht Ihnen ein Team von Experten zur Verfügung, das Ihren Aufenthalt noch angenehmer gestalten kann. Besucher, die allein, zu zweit oder mit der Familie reisen, können eine Auswahl an maßgeschneiderten Dienstleistungen und Lösungen in Anspruch nehmen, um ihre Zeit in Europas schönstem Radreiseziel zu maximieren.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen über 100 Carbon-Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes, E-Bikes (Pedelecs) und sogar sportliche Tandems zur Auswahl an. Der Kunde steht bei uns an erster Stelle, deshalb nehmen wir uns Zeit für ihn! Gemeinsam mit Ihnen stellen wir sicher, dass das Rad zu Ihnen passt und empfehlen Ihnen gerne einige der beliebtesten Routen in der Region. Mit Radvermietung-Mallorca.com haben Sie Zugang zu einer voll ausgestatteten Profi-Werkstatt, einem Fahrradladen und einem Traumteam, das seine Arbeit wirklich zu schätzen weiß!

Dank Mallorca und der Radsport-Community eröffnet sich eine ganz neue Welt voller Abenteuer und Spannung! Also, worauf warten Sie eigentlich noch? Sie werden eine wunderbare Zeit haben, wenn Sie Mallorca besuchen. Es ist ein Vergnügen, durch wunderschöne Städte und Dörfer zu fahren, die durch spektakuläre Straßen verbunden sind, die zwischen alten Olivenbäumen und Pinien verlaufen. Wenn Sie schon immer dem Alltag entfliehen wollten, ist Emilios Radvermietung Mallorca für Sie da.

10 Gründe, warum Sie Einmal Auf Der Baleareninsel Gewesen Sein Müssen

Mallorca ist eines der beliebtesten Radreiseziele. Neben der grandiosen Natur, den traumhaften Stränden und dem türkisblauen Wasser besticht die Baleareninsel auch durch gastronomische Highlights, ein dynamisches Nachtleben und die Freundlichkeit der Bewohner.

Hier sind 10 Gründe, warum Sie Mallorca mindestens einmal in Ihrem Leben besuchen sollten:

1. Mallorcas herrliches Klima

Mallorca ist der richtige Ort, wenn Sie den ganzen Tag in der Sonne liegen wollen. Denn von April bis Ende Oktober herrscht auf Mallorca herrliches, angenehmes Wetter. Auch die Wintermonate auf der zauberhaften Baleareninsel sind herrlich gemäßigt, so dass Sie die Insel auch im Winter in ihrer ganzen Pracht entdecken können.

 

2. Die einzigartige Natur der balearischen Inseln

Mallorca verfügt über eine wunderbare Naturlandschaft mit majestätischen Bergen, herrlichen Badestränden und mediterraner Vegetation. Entspannen Sie sich inmitten der Natur und genießen Sie die kilometerlangen Sandstrände und malerischen Küstenabschnitte. Ob Sie allein, zu zweit, in einer Gruppe oder mit der ganzen Familie reisen, Mallorca bietet seinen Gästen erstaunliche Erlebnisse in einer wunderschönen natürlichen Umgebung.

 

3. Auf Mallorca gibt es eine Vielzahl von Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Mallorca bietet nicht nur ideales Wetter zum Sonnenbaden und Schwimmen, sondern heißt auch Sportbegeisterte willkommen, die an seinen Küsten Windsurfen, Kitesurfen und Segeln können. Im mediterranen Hinterland mit seinen Olivenhainen und Zypressen können Sie vor allem im Frühjahr, Herbst und Winter fantastische Wander- und Radtouren unternehmen oder die Wanderwege des Tramuntana-Gebirges erkunden. Darüber hinaus stehen den Urlaubern eine Fülle von wunderschönen Golfplätzen zur Verfügung.

 

4. Die mallorquinische Gastronomie

Lassen Sie sich von den mallorquinischen Gerichten und Spezialitäten verwöhnen. Zahlreiche erstklassige Restaurants und traditionelle Kneipen verwöhnen ihre Gäste mit gastronomischen Genüssen auf höchstem Niveau. Die mallorquinische Küche wird Sie begeistern, seien es Reisgerichte mit frischem Fisch, das legendäre „Arroz a la Marinera“ oder die köstlichen „Costillas de Cordero“, saftige Lammkoteletts. Zu den würzigen Gerichten werden oft wunderbare Rotweine angeboten.

 

5. Mallorcas pulsierendes Nachtleben

Von Mallorcas ausgeprägtem und lebhaftem Nachtleben profitieren vor allem junge Leute. Zahlreiche Clubs, Kneipen und Diskotheken bieten den Partygängern schöne Locations, Musik für jeden Geschmack und vor allem eine tolle Atmosphäre bis spät in die Nacht.

 

6. Mallorcas erstaunliche Höhlen

Die Höhlen Mallorcas sind eine der Hauptattraktionen der Insel. Tauchen Sie ein in die mystischen Höhlenwelten der Balearen und lassen Sie sich von ihrer Schönheit und Mystik verzaubern.

 

7. Die einfache Reise

Die Lage Mallorcas ist einer der wichtigsten Gründe, warum Sie die Insel besuchen sollten. Sie können von jedem Ort aus innerhalb weniger Stunden in das Urlaubsparadies Mallorca fliegen. Das ganze Jahr über bieten mehrere Fluggesellschaften Billigflüge auf die Balearen an und machen Sonne und Wasser zugänglich.

 

8. Mallorca ist ein Paradies für Taucher

Taucher kommen in Mallorcas herrlichen Buchten voll auf ihre Kosten. Das saubere Meerwasser und die angenehmen Wassertemperaturen bieten beste Voraussetzungen für Erkundungstouren unter Wasser. Die Unterwasserwelt Mallorcas zeichnet sich durch eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt aus, die man beim Schnorcheln oder Tauchen aus nächster Nähe beobachten kann.

 

9. Die Gastfreundschaft der Mallorquiner

Die Mallorquiner werden nicht nur fast das ganze Jahr über von der Sonne verwöhnt, sondern tragen sie auch in ihren Herzen. Denn die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Mallorquiner ist einer der Hauptgründe, warum Besucher Jahr für Jahr auf die Baleareninsel zurückkehren. Die Freundlichkeit der Einheimischen ist besonders in den Dörfern zu spüren.

 

10. Die Metropole Palma de Mallorca

Die einzigartige Hauptstadt Palma de Mallorcas wird Sie mit ihrer schönen Altstadt in Erstaunen versetzen. Neben den verschiedenen Sehenswürdigkeiten können Sie auch die unverwechselbare Architektur der charmanten Gebäude und Gassen erkunden. Außerdem ziehen der Hafen und die historische Festung Castell de Bellver“ Touristen aus aller Welt an. In Mallorcas Hauptstadt Palma de Mallorca können Sie auch einkaufen gehen oder sich in einem der vielen Cafés entspannen und das mediterrane Leben genießen.

Wir helfen Ihnen gerne auf jede erdenkliche Weise

Bei Emilios Radvermietung Mallorca Ob Sie alleine, zu zweit oder mit der Familie unterwegs sind, wir bieten Ihnen einen persönlichen Service, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, sowie eine Reihe von Optionen, um das Beste aus Ihrem Aufenthalt in Europas schönstem Radreiseziel zu machen.

Darüber hinaus verfügen wir über mehr als 100 Carbon-Rennräder, Trekkingräder, Mountainbikes, E-Bikes (Pedelecs) und sogar sportliche Tandems. Wir nehmen uns Zeit für unsere Besucher, denn Kundenservice wird bei uns groß geschrieben! Gemeinsam stellen wir das Rad auf Ihre Körpergröße ein und beraten Sie gerne zu beliebten Routen. Genießen Sie alle Vorteile von Radvermietung-Mallorca.com: eine voll ausgestattete Profi-Werkstatt, einen Fahrradladen und eine Traum-Crew, die wirklich Spaß an der Sache hat!

Mallorca und die Welt des Radsports haben sich für Sie neue und faszinierende Türen geöffnet! Also, worauf warten Sie eigentlich noch? Kommen Sie nach Mallorca und haben Sie eine tolle Zeit. Radeln Sie durch hübsche Städte und Dörfer, die durch herrliche Straßen verbunden sind, die sich zwischen alten Olivenbäumen und Pinien schlängeln, und genießen Sie die Großartigkeit der umliegenden Landschaft. Wir von Emilios Radvermietung Mallorca möchten Ihnen eine einmalige Gelegenheit bieten, Ihr Leben in vollen Zügen zu genießen.

Wertvolle Tipps zum Radfahren auf Mallorca

Radfahrer auf Mallorca sollten eine schöne Zeit haben. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie das Beste aus Ihrer Reise machen wollen. Wir haben eine Auswahl der besten Tipps zum Radfahren auf Mallorca für alle zusammengestellt, die einen Urlaub auf der Insel planen.

Vorbereitung auf das Radfahren auf Mallorca

  1. Wählen Sie die richtige Gangart. Beim Radfahren auf Mallorca werden Sie höchstwahrscheinlich viele Anstiege bewältigen müssen. Die meisten Radfahrer bevorzugen eine kleine 50-34er-Kette mit einer 11-28er-Kassette. In hügeligen Gegenden ist eine Kassette mit 30 oder 32 Zähnen viel nützlicher.
  2. Bereiten Sie sich auf Ihren Urlaub vor, indem Sie ein wenig trainieren. Wenn Sie die bekanntesten Berge Mallorcas wie Sa Calobra, Puig Major und Col de Sóller bezwingen wollen, müssen Sie darauf vorbereitet sein, Steigungen von 6-8 Prozent zu bewältigen. Um Ihren Urlaub noch angenehmer zu gestalten, sollten Sie vor Ihrer Abreise ein ernsthaftes Training absolvieren.
  3. Bringen Sie zusätzliche teile mit und wissen Sie, wie Sie sie einsetzen können: Ersatzschläuche, Reifenheber, eine Pumpe oder CO2-Kanister, ein Pannenset und ein flexibles Multi-Tool sind ein Muss. Sie sollten auch ein Werkzeugset für schwerere Reparaturen mitnehmen.
  4. Auftanken. Nehmen Sie etwas zu sich, bevor Sie mit dem Klettern beginnen, und haben Sie einen energiereichen Snack in der Hosentasche. Um auszuschließen, dass Ihnen vor Ort gekaufte Energieprodukte nicht schmecken, lohnt es sich, einen Vorrat an Ihren Lieblingssnacks mitzunehmen. Warten Sie mit dem Essen nicht, bis Sie hungrig sind: Essen Sie jetzt für später.
  5. Überprüfen Sie Ihr Fahrrad. Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad mitbringen, sollten Sie es vor Ihrer Abreise nach Mallorca reparieren lassen, um die Gefahr zu minimieren, dass mechanische Probleme Ihren Urlaub verderben. Wenn Sie jedoch ein Fahrrad mieten möchten, dann sind Sie bei Emilios Cycling Mallorca genau richtig.

Routen

  1. Versuchen Sie nicht, mit dem Fahrrad durch den Tunnel des Col de Sóller zu fahren: Fahrräder sind verboten!
  2. Etikette auf dem Radweg. Ein Radweg ist beidseitig befahrbar, wenn er eine gekennzeichnete Mittellinie hat. Wenn es keine gibt, gehen Sie davon aus, dass es sich um eine Einbahnstraße handelt. Achten Sie auf Nicht-Radfahrer auf dem Weg, z. B. Skater, Spaziergänger und Windsurfer, die vom Strand kommen…
  3. Machen Sie sich mit der Strecke vertraut, bevor Sie mit dem Rad fahren. Sehen Sie sich die Karten und Streckenprofile an, damit Sie wissen, was Sie zu erwarten haben, und sich sicher fühlen können. Überlegen Sie, wie lange Sie für jeden Anstieg brauchen, wo Sie auftanken wollen und ob es Abkürzungen oder kritische Streckenabschnitte gibt.
  4. Nutzen Sie das Licht. Die Tunnel, die zum Cap Formentor und zum Puig Major führen, sind nicht beleuchtet und ziemlich düster. Stellen Sie sicher, dass Sie hinten und vorne Lichter haben, damit Sie besser sehen können… Sie sind auch nützlich, wenn Sie früher als geplant losfahren, länger als erwartet brauchen und im Dunkeln nach Hause radeln!
  5. Tiere. Halten Sie Ausschau nach seltsamen Tieren am Wegesrand: Wir haben Schafe, Ziegen und Küken beobachtet. Sie können Adrenalinschübe auslösen, und zwar auf unangenehme Art und Weise.

Radeln Sie zu den besten Zeiten

  1. Beginnen Sie früh: Im Sommer wird es auf Mallorca sehr heiß, und es ist besser, nicht während der wärmsten Tageszeit in die Pedale zu treten. Beginnen und beenden Sie Ihre Tour früh.
  2. Öffnungszeiten: Denken Sie daran, dass die meisten Geschäfte nicht vor 9 Uhr morgens öffnen, und dass einige in der Nebensaison (November bis Februar) geschlossen sind.

Wetter

  1. Packen Sie für alle Wetterbedingungen. Die Temperaturen in den Bergen sind in der Regel 5-7 Grad niedriger als auf Meereshöhe. Das Wetter in den Bergen kann manchmal plötzlich umschlagen. Wir empfehlen Ihnen, sich entsprechend vorzubereiten und angemessene Kleidung für kaltes Wetter mitzunehmen, falls Sie einen Kälteeinbruch erleben oder in einem Gewitter in den Bergen festsitzen.
  2. Ein Sonnenstich ist eine echte Gefahr. Tragen Sie Sonnenschutzmittel und trinken Sie ausreichend Wasser, um einen Sonnenstich/Hitzeschlag zu vermeiden, der auch in den kälteren Monaten auftreten kann. Achten Sie auf die Anzeichen.
  3. Krämpfe. Bei heißem Wetter ist dies ein häufiges Problem. Wenn es regnet, werden die Straßen rutschig und gefährlich. Wenn es regnet, sollten Sie zusätzliche Maßnahmen ergreifen und einen längeren Anhalteweg einplanen. Mallorcas Straßen bestehen aus Granit, was bedeutet, dass sie bei Hitze nicht schmelzen, wie es bei anderen Straßen der Fall ist. Wenn Sie aus einer kälteren Region kommen, bedeutet dies, dass die Straßen glatter sind, als Sie es gewohnt sind.

Weitere Mallorca-Tipps

  1. Fahren Sie nach Möglichkeit mit einem Begleiter. Das ist in der Regel eine gute Idee, denn wenn etwas schief geht, gibt es Leute, die Ihnen helfen können. (Wenn Sie keine Freunde haben, sollten Sie sich einer Gruppe anschließen.) Es ist auch ratsam, vor der Fahrt jemanden zu informieren, wohin Sie gehen und wann Sie zurückkommen.
  2. Nehmen Sie Geld mit. Viele abgelegene Cafés nehmen keine Kreditkarten an. Nehmen Sie Ihr Telefon mit, falls Sie Hilfe benötigen (bedenken Sie jedoch, dass der Empfang nicht immer gewährleistet ist).

Wir sind hier, um Sie auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen

Bei Emilios Radvermietung Mallorca arbeiten Fachleute, die Ihnen helfen können, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Ob Sie alleine, zu zweit oder mit der Familie reisen, wir bieten Ihnen einen maßgeschneiderten Service, der auf die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt ist, sowie eine Vielzahl von Alternativen, um das Beste aus Ihrem Radsport-Erlebnis in Europas schönstem Radreiseziel zu machen, während Sie auf Mallorca Urlaub machen.

Außerdem bieten wir Ihnen eine Auswahl von über 100 Carbon-Rennrädern, Trekkingrädern, Mountainbikes, E-Bikes (Pedelecs) und sogar sportlichen Tandems. Wir nehmen uns Zeit für unsere Gäste, denn Service wird bei uns großgeschrieben! Gemeinsam stellen wir das Rad auf Ihre Körpergröße ein und geben Ihnen gerne Tipps zu beliebten Routen. Genießen Sie alle Vorteile von Radvermietung-Mallorca.com: eine voll ausgestattete Profiwerkstatt, einen Fahrradladen und ein Dreamteam, dass seine Arbeit liebt!

Die Welt des Radfahrens hat sich für Sie auf neue und spannende Weise geöffnet! Also, worauf warten Sie eigentlich noch? Kommen Sie nach Mallorca und genießen Sie Ihren Aufenthalt. Radeln Sie durch malerische Städte und Dörfer, die durch schöne Straßen verbunden sind, die sich zwischen alten Olivenbäumen und Pinien schlängeln und es dem Radfahrer ermöglichen, die Schönheit der umliegenden Landschaft zu genießen. Wir von Emilios Radvermietung Mallorca möchten Ihnen die Gelegenheit bieten, Ihr Leben in vollen Zügen zu genießen.